Samstag, Dezember 30, 2006


Gefährliches Gärtnern
Gardening is dangerous

Gestern habe ich meine Osmanthus fragans Kübelpflanze verstellen wollen, so dass sie in ihrem Winterquartier mehr Licht bekommt. Dabei habe ich feststellen können, was es bedeutet, wenn eine Pflanze gesägte Blätter hat! Mein geliebter (britischer)GG meinte ja eher, es seie meiner "clumsiness"zuzuschreiben als der Pflanze....naja ...vielleicht ist da ja auch etwas dran. Noch besser die Bemerkung meines geliebten Sohnes, der meinte, ich würde meiner Mutter immer ähnlicher, statt ihn um Hilfe zu bitten, versuche ich es selbst und verletzte mich dabei...naja auch da ist etwas dran. Jedenfalls habe ich mir die Hornhaut im Auge "angesägt", das ist schon verdammt schmerzhaft und tränenreich.

Yesterday I tried to find a lighter position for my patioplant Osmanthus fragans and found out, what it means, if a plant has leaves with sharply serrate margins. I injured one of my eyes and were in tears...and got no pity neither from my son nor from my husband. My husband ( a Brit......) meant it´s my clumsiness which caused the accident and my son remarked, I ´ll be more and more like my mother (i.e. his grandmother) instead of asking for help , I do it myself and have an accident.....Yes, I must admit they are not completly wrong. Anyway it´s better today, after I put some ointment into my eye.

Donnerstag, Dezember 28, 2006


Erster Schnee

First snow

Seit Mittag fällt der erste Schnee hier, bleibt allerdings nicht liegen, so dass ich wenigstens nicht kehren muss.
The first snow here in the Berlin area, but none of it is staying.It´s melting straightaway.



Die Hagebutten von Rosa moeyesii fallen ja meistens ab, aber diese haben dann doch noch eine Schneemütze bekommen.

Rosehips of Rosa meyesii, drops of colour in greyish, brownish sorroundings.


Dina sieht aus, als ob sie als Schweizerin darauf wartet, dass der Schnee doch endlich liegenbleibt.

Dina´s look to heaven means she is waiting for more snow. Here in flat nothern Germany a Swiss breed like her, seems to be never content.

Samstag, Dezember 23, 2006





Frohe Weihnachten aus der Hauptstadt

Merry Christmas from Germany
....and the Coke Side of Life



Die Hauptstadt leuchtet, Vattenfall u. a. haben es möglich gemacht. Auch wenn ich hier einen lästernden Ton anschlage, es sieht fantastisch aus unter den Linden. Wir sind heute mit der S-Bahn dort hingefahren und vom Bahnhof Friedrichstraße zu Fuß mit einem kleinen Abstecher zum Kulturhaus Dussmann zunächst "Unter den Linden" Richtung Brandenburger Tor geschlendert, um dort feststellen zu müssen, dass das Gelände abgesperrt war. Man konnte nicht durch das Tor gehen, soweit ich die dort absperrenden Polizisten verstanden habe, gab es dort eine Veranstaltung von Coca-Cola.



So haben wir dann kehrt gemacht und sind zurück in Richtung Rotes Rathaus gelaufen, haben dort eine heiße aztekische Schokolade getrunken und sind anschließend mit der S-Bahn wieder zurück. Reine Fahrtzeit sind das nur 30 Min., aber wir mussten ja zweimal umsteigen, da dauert es etwas länger.



Berlin is lit up thanks (sponsered by) to Vattenfall and others, it looks beautiful. We went by train to Berlin, it took about half an hour and we walked down the famous "Unter den Linden" to the "Brandenburger Tor", the gate was closed down though by policemen. If I understood correctly, there was an event by Coca-Cola Company for some reason. So we couldn´t walk through to the other side and turned round to go to the other direction to Berlin´s townhall, the so-called "Rotes Rathaus" (Red Townhall).



Der Berliner Dom befindet sich auf der Spreeinsel und ist ein protestantischer Dom nach dem Vorbild des Pertersdom in Rom. Der heutige Kichenbau mit seiner mächtigen Kuppel stammt aus den Jahren 1894 - 1905. Er wurde von Julius Raschdorff auf Wunsch von Kaiser Wilhelm II. als Hauptkirche des preußischen Protestantismus errichtet.
Der Dom stellt die Tauf- und Traukirche der Hohenzollern dar, und er birgt eine unterirdische Gruft, in der sich 97 Särge der Hohenzollern befinden.



Gegenüber vom Dom vorm ehemaligen "Palast der Republik" findet inzwischen schon traditionell ein Weihnachtsrummel statt, von Weihnachtsmarkt kann man da nicht reden. Es gibt die auf Rummeln üblichen Karussels und Buden.


Das Rote Rathaus


The Coke Side Of Life

PS. Ich weiß jetzt, was auf der westlichen Seite des Brandenburger Tores los war, Sarah Connor hatte mit Coca-Cola einen Auftritt:http://www.presseportal.de/story.htx?nr=913049

Berlin ist wohl so pleite, dass das Tor inzwischen als Hintergrunddekoration benutzt werden da. Na denn....fröhliche Weihnachten.

Now I found out, why the western side of the Brandenburger Gate was closed down for public: a german singer named Sarah Connor was performing accompanied by the Christmas trucks from Coca-Cola . Berlin is bankrupt, so that it´s even possible to rent the Brandenburger Gate!



Die Hundertköpfigen Feen blühen
Paperwhites in Bloom

Es hat geklappt: die Weihnachtstazetten (Narcissus tacetta), die ich -wie hier im Blog beschrieben -am 18. November gesetzt hatte, blühen pünktlich zum Weihnachtsfest.Sie stehen auf der Küchenfensterbank und verströmen einen leichten Duft. Tazetten sind nicht winterhart, also kann ich sie nach der Blüte nicht in den Garten pflanzen. Also nur Wegwerfware, oder weiß jemand, was man tun muss, damit sie wiederkommen?


Paperwhites are blooming for Christmas, as I intended when I planted them a few weeks ago.




Donnerstag, Dezember 21, 2006

Den Weihnachtsmann verbrennen.................?

Set fire to Father Christmas..................................?

Never...ever...

Dienstag, Dezember 19, 2006


Noch einmal Maserknollen

Maserknollen sind übrigens sehr gesucht, um daraus Furniere für die Möbelindustrie herzustellen, beispielsweise Maserbirken aus Skandinavien, der berühmte Vogelaugenahorn ist auch nichts anderes als Maserknollenholz, keineswegs zu verwechseln mit Baumkrebs. Im Unterschied zu den Maserknollen, deren wirkliche Ursache auch noch nicht eindeutig herausgefunden wurde, kommt es beim Baumkrebs zu Schäden ohne Wundverschluss. So habe ich den Unterschied mir jedenfalls beim Nachlesen erklärt..
http://www.fva-bw.de/indexjs.html?http://www.fva-bw.de/forschung/versgut/flaechen/maserbir.html
Und es gibt noch mehr Interessantes zum Thema:Erica arborea, die Baumheide bildet auch solche Maserknollen. Man hat bis zu 250 Jahre alte gefunden, die dann sehr wertvoll sind.
Aus den kleineren schnitzt man besondere Bruyère-Pfeifen. Allerdings bilden hier die Wurzeln die sogenannten "burls" und sind auch recht selten. http://www.tabacworld.de/pherstellung.htm
Ich werde nie den Ausspruch eines Botanik-Professors vor vielen, vielen, vielen Jahren vergessen, bei dem ich für die Schulbiologie Botanikvorlesungen belegt hatte: Er sprach immer wieder von der "spielerischen Mannigfaltigkeit der Natur". Maserknollen gehören dazu, und diese Mannigfaltigkeit zieht mich immer wieder in ihren Bann.

Sonntag, Dezember 17, 2006



Krötensage


Des Berges alte Wangen sind
von Maiensonne beschienen;
sie lächeln unter Quellenglanz,
die Schilfe, die Farren ergrünen.


Die Kröte springt aus dem Kieselstein,
ein Hirt hat ihn zerschlagen;
Sie schaut verdrossen die Scherben an
und sie beginnt zu sagen:


"Viel tausend Jahre bin ich alt
Samt diesem Futterale!
Es schob vom hohen Felsgebirg
allmählich mit mir zu Tale.


Doch manchmal in der Wasser Sturz
sind wir gewaltig gesprungen;
dann hat's um meine dunkle Klausur
Gesungen und geklungen.


Und wie mir ist - ich weiss es nicht,
noch was ich getrieben indessen;
ich hab' im mindesten nichts gelernt
und hatte nicht viel zu vergessen.


Ein warmer Regen, ein grünes Kraut
nur konnten mir behagen;
Sie liegen mir fort und fort im Sinn
aus fernen Jugendtagen.


So hab' ich ein langweilig Stück
Unsterblichkeit erworben;
hätt' ich getrunken lebendige Luft,
längst wär' ich vernünftig gestorben."


Gottfried Keller

Green Thumb Sunday


Join Green Thumb Sunday
Join

This time instead of posting photos from my garden, I show some pictures of the sorrounding region:
Maserknollen
Burls
Wenn ich nach Oranienburg fahre, fallen mir immer merkwürdig geformte Bäume am Straßenrand auf. Bis heute habe ich nicht herausgefunden, ob es tatsächlich Maserknollen sind oder eine Überwallung des Holzes nach Propfung, bei der die Auflage schneller wuchs -wie in einem Forum jemand behauptete. Aber wieso sollte jemand ordinäre Straßenbäume veredeln wollen?


On my way on a road to Oranienburg I always drive passed different trees with an unusual shape. I am not sure if they are so called burls. So if anybody could explain.....
But since this occured I am "collecting" photos of trees with an unusual shape. The following trees have definitely their shape by an abnormal growth caused by injuries or bacterias. So they must be burls.

Diesen Baum habe ich allerdings letztes Jahr im Park des Belvedere bei Weimar fotografiert.This is a photo from a tree in a park near Weimar (Belvedere). It is dead lime tree.

Dieser Baum steht auf sumpfigen Gelände hier im Ort, ich meine es handelt sich um eine Erle.


Mittwoch, Dezember 13, 2006


An und zu Weihnachten
Gerade dudelt im Hintergrund der Fernseher und da wird ständig und penetrant von "an Weihnachten" gesprochen. In meinem Bekanntenkreis fällt mir ebenfalls auf, dass man ständig von "an Weihnachten" redet. Ich kenne nur "zu Weihnachten". Eigentlich dachte ich, diese Redewendung wäre wieder mal so eine neudeutsche Modeform , ähnlich wie die Formulierung" stehende Ovationen", die man wortwörtlich aus dem Englischen übernommen hat, aber es hat etwas mehr etwas mit Nord- und Süddeutschland zu tun, wie ich eben aus dem "Zwiebelfisch" erfuhr. Als Nordlicht bin ich es eben gewohnt, "zu Weihnachten" unter dem Tannenbaum zu sitzen und nicht "an Weihnachten". Es soll sogar Gegenden geben, wo man von "auf Weihnachten" spricht. Heißt das in Süddeutschland dann auch "an Ostern"??
http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/0,1518,450985,00.html
Das auf dem Bild oben soll der Sinterklaas sein, der im Artikel erwähnt wird. Im Holländischen Viertel gibt es in den letzten Jahren immer einen Sinterklaas-Markt, das Foto entstand allerdings im letzten Jahr, wo man tatsächlich dicke Mützen tragen musste.

Sonntag, Dezember 10, 2006


Zweiter Advent

VERSE ZUM ADVENT
(von Theodor Fontane)

Noch ist Herbst nicht ganz entflohn,
aber als Knecht Ruprecht schon
kommt der Winter hergeschritten,
und alsbald aus Schnees Mitten
klingt des Schlittenglöckleins Ton.
Und was jüngst noch, fern und nah,
bunt auf uns herniedersah,
weiß sind Türme, Dächer, Zweige,
und das Jahr geht auf die Neige,
und das schönste Fest ist da.
Tag du der Geburt des Herrn,
heute bist du uns noch fern,
aber Tannen, Engel, Fahnen
lassen uns den Tag schon ahnen,
und wir sehen schon den Stern



Hmmm, von Schnee noch keine Spur...





Adventsausflüge


Seit vor sechzehn Jahren die Grenzen verschwunden sind, erkunden wir rund um Berlin das Brandenburger Umland. Es gibt immer noch viel für zu entdecken. Jetzt in der Weihnachtszeit gibt es immer mehr Weihnachtsmärkte in Brandenburg, die Ziel sind bei unseren Ausflügen
Gestern zog es uns nach Norden, Richtung Meck-Pomm.

Sixteen years ago the Berlin wall fell, the borders opened and since then we went on expeditions into the sorrounding regions. There is still plenty to dicover, in these days there are more and more Christmas markets to visit. This Saturday we went north, intended to drive to `Schloss Liebenberg' but as we tried to find it without a map we ended up in Fürstenberg, a small town eighty kms from Berlin. In front of the church there was a small market, but we were too early for the market really, so we had a walk round the town.
This town is situated in a fantastic landscape with pure nature, it´s wonderful there in summer. We have been there for swimming and canoeing .
But it is also a town with history, the concentration camp Ravensbrück is nearby, today the KZ is a place for commemoration.
And this little town with about 5000 inhabitants was in the GDR era a place where the soviets were stationed, about 30000 men altogether. The ruins of their barracks are to be seen in the sorrounding woods.
Die Stadt liegt in einer wundervollen Gegend , wir sind im Sommer schon häufiger dort zum Kanu fahren und Baden gewesen. http://www.stadt-fuerstenberg-havel.de/ Es lohnt sich wirklich für Menschen, die noch nach einer idyllischen Natur suchen. Trotzdem sind die Hinterlassenschaften der dort stationierten Sowjetsoldaten nicht zu übersehen. Das Städtchen hat nur 5000 Einwohner, war aber mal Stützpunkt von 30000 Soldaten. Wie war das wohl , dort zu DDR-Zeiten zu leben?



Wir waren viel zu früh für den Weihnachtsmarkt dort, deshalb schlenderten wir durch das Städtchen auf der Suche nach einem Café. Im ehemaligen Ratscafé ist neuerdings ein schwedisches Einrichtungshaus....nein nicht Ikea, sondern ein schnuckliges kleines Geschäft. Das einzige übrigens weit und breit in der Stadt, das noch geöffnet hatte. (Ich enthalte mich jetzt mal einer kritischen Anmerkung!) Die Besitzerin des Geschäfts war anwesend und wir kamen in ein nettes Gespräch, sie erzählte uns etwas über ihre Angebote . Wir hatten uns in eine Wolldecke verguckt, allerdings kein schwedisches Fabrikat, sondern aus Finnland...kuschlige Wolle und Baumwolle.

Wir waren noch nie in Schweden und so fragten wir nach sehenswerten Urlaubsgegenden, die nette Schwedin erzählte uns von der Insel Gotland, zeigte dazu einen wunderschönen Foto-Bildband der ungewöhnlichen Insel. Vielleicht ein Urlaubsziel im Sommer 2007? Wir sind am
Überlegen.

Gartengang

Green Thumb Sunday

Join Green Thumb Sunday
Join


Insert your image here




Green Thumb Sunday again


Obwohl es heute morgen noch gar nicht danach aussah, haben wir brilliantes Sonnenwetter bekommen. Der Himmel erstrahlt in intensivem Blau, und wenn ich nicht wüsste, dass Viburnum bodnantense immer um diese Zeit oder sogar noch früher blüht, könnte man meinen, der Frühling wäre ausgebrochen.


In the early morning, when I had a walk I never expected it to become such a fine day. The sky is blue, the sun is shining and if I did not know better that Viburnum bodnantense is always blooming at this time of the year or even earlier, I would think spring starts.





Kontrastprogramm gibt es aber auch, der Schnittknoblauch mit seinen verdorrten Samenständen sieht in der Wintersonne dennoch sehr attraktiv aus.





Einige meiner überwinternden Kübelpflanzen blühen, Osmanthus fragans ist in voller Blüte. Er soll ja nach Pfirsich duften, ich spüre zwar einen feinen Duft, der mich allerdings nicht unbedingt daran erinnert.

Some of my patio plants stay over winter in an unheated bedroom: Osmanthus fragans is in full bloom. I read it´s fragrance is similar to peaches, but my nose can´t smell anything like that, only a very fine indefinite fragrance.

Und dann gibt´s dann noch ein Kraut, das ich erst im Herbst erworben habe und sehr intensiv riecht, wonach? Ich würde es als 'einzigartig' beschreiben, ein wenig wie der von mir nicht allzu sehr geliebte Koriander. Es hat mich einige Zeit gekostet herauszufinden, um welches Kraut es sich handelt, denn unter dem Namen Kili-Kraut fand ich zunächst nichts im Netz. Es handelt sich um den sogenannten Peruanischen Koriander (Porophyllum ruderale) in México papalo oder papaloquelite und in Perú und Bolivien killi oder quillquiña. Die frischen Blätter werden wie Koriander verwendet, vor allem zu salsa (Bolivien: sarsa). Jetzt habe ich gesehen, dass es die Pflanze auch beim Kräuterrühlemann gibt, der schreibt"In Mexiko und Texas stehen Zweige dieses Krautes in Gaststätten in einem Wasserglas auf dem Tisch - Gäste zupfen sich Blätter nach Belieben, um Tortillas und Bohnen nachzuwürzen." Die Aussaat erfolgt zeitig im Februar und März, Blättchenernte ist von Mai bis November fortlaufend."
Meine Pflanze scheint abzusterben, es gibt reichlich Blüten, aber kaum noch Blätter. Aber die Samen werde ich für nächsters Jahr ernten.


It took me some time to find out, which herb this is. I bought it as "Kili Herb" and couldn´t find any information in the net. It smells similar to coriander and therefore called "Bolivian Coriander" http://en.wikipedia.org/wiki/Bolivian_Coriander with the latin name Porophyllum ruderale. My plant is in full bloom, the leaves die off though , but I´ll take some seed for next year.

Samstag, Dezember 09, 2006





Sukkulente
Zimmerpflanzen


Succulent Indoor-Plants



Pflanzen haben für mich fast Suchtcharakter, und es gibt botanisch so viiiiiel zu entdecken. Deshalb ist auch im Haus jede Fensterbank vollgestellt mit Pflänzchen.Da die meisten Fensterbänke nach Süden zeigen, stehen dort fast nur Sukkulente, die im Winter auch nicht zu viele Probleme mit der trockenen Heizungsluft haben. Im Schlafzimmer, wo ( fast) nicht geheizt wird, überwintern meine Kakteen, im Wohnzimmer stehen Euphorbien, einige Ceropegien, ein paar Caudexpflanzen und zwie Stapelien.


As I am sort of addicted to plants, obviously all my window-sills are packed with indoor plants. Most of the windows open to the south , so I grow succulents like euphorbias, ceropegias and similar plants there.The bedrooms are not heated -only if it is extremely cold- here I overwinter cacti .
Und das ist eine der so genannten Krokodil-Ceropegien, wohl weil sie ein wenig krokodilsartig aussieht. Ich habe sie noch nicht lange, sieht aber absolut ungewöhnlich aus.Ihre Triebe sind anfangs stark sukkulent, etwa fingerdick, haben aber trotzdem manchmal recht ansehnliche Blätter. Sie soll auch Blüten bilden, an Trieben, die dann aber schlanker werden und sich winden, hat sie bei mir aber noch nicht getan.Ceropegia petignatii ist heute in ihrer Heimat Madagaskar durch Beweidung und Brandrodung stark bedroht.

Sonntag, Dezember 03, 2006

Der erste Advent
Einen besinnlichen ersten Advent wünsche ich uns allen.
Lied im Advent -von Matthias Claudius
Immer ein Lichtlein mehr im Kranz,
den wir gewunden,
daß er leuchte uns so sehr durch die dunklen Stunden.
Zwei und drei und dann vier!
Rund um den Kranz welch ein Schimmer,
und so leuchten auch wir,
und so leuchtet das Zimmer.
Und so leuchtet die Welt langsam der Weihnacht entgegen.
Und der in Händen sie hält,
weiß um den Segen!

The Very Fisrt Time

Green Sunday
The Very First Time
Green Thumb Sunday

Join Green Thumb Sunday
Join

Insert your image here

Helleborus niger bud

Helleborus foetidus buds Cistus laurifolium seed buds
I am taking part the first time. It was a fine day today and plenty of sun with a cloudless sky and if I did not know better you could think spring is coming. Instead we celebrate here in Germany the 1st advent.
Metallic (looking) medlars

Crab apples

Samstag, Dezember 02, 2006



Weihnachtsmarktsaison eröffnet

Hier gibt es regional inzwischen dermaßen viele Weihnachtsmärkte, dass man sich kaum entscheiden kann. Wir starteten die Saison mit Potsdam-Babelsberg auf dem Weberplatz, den wir bisher noch nie gesehen hatten.
In Berlin-Brandenburg there are so many Christmas-markets meanwhile, you can hardly decide which to visit at all. We went to Potsdam-Babelsberg where we have never been before. It was lovely weather, not one cloud at the sky, bright sunshine, not really what you expect on a december day.Die Friedrichskirche am Weberplatz
In front of this church the market took place.


Das Mittelalter ließ grüßen, der Markt erschien mir mehr mittelalterlich als weihnachtlich!
The market seemed to be more like a medieval one than a christmas market.

Jetzt geht's endlich los

  Während es heute schon wieder munter vor sich hin pladdert, hatten wir gestern einen wunderschönen, sonnigen Märztag, so dass mei...