Posts mit dem Label Beerenfrüchte werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Beerenfrüchte werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Samstag, September 06, 2008

Herbstseligkeit

Herbsthimbeeren
In der so genannten Naschecke unseres Gartens, bestehend aus einem Erdbeerbeet gesäumt von Himbeersträuchern tragen die Himbeeren. 'Autumn Bliss' (=Herbstseligkeit) ist absolut lecker und ganz sicher wurmfrei. Dieses Jahr sind sie so stark in die Höhe gewachsen, so dass das Haltegerüst sich als zu niedrig erwiesen hat. Außerdem tragen sie sehr reich und sind dadurch schwer,die Triebe kippen nach rechts und links, obwohl ich sie aufgebunden hatte. Mal sehen, ob ich meinen Mann überreden kann, die Konstruktion noch einmal zu verändern.
Die Apfel sind ebenfalls reif, was ich noch gar nicht vermutet hätte.Mit der Kipp-Probe kann man aber schnell die Reife eines Apfels oder einer Birne feststellen,die Frucht wird am Zweig etwas gekippt, löst sich die Frucht dann nicht vom Zweig, sollte man mit der Ernte noch warten.
Vorher waren schon viele wurmstichige Äpfel abgefallen, aber der Behang ist immer noch ausreichend.Apfelernte
Ich habe heute gleich eine Tarte gebacken in meiner neuen Blaustahlform. Das etwas schäbig aussehende Messer (auf dem Foto) ist ebenfalls klasse, Kohlenstoffstahl ist eine Entdeckung in einem super ausgerüsteten Küchenutensilienladen in Prenzlauer Berg.Apfeltarte

Außerdem habe ich eine der Melonen aus dem Hochbeet abgenommen und sie auf ihre Reife getestet und hurra...sie ist reif und sehr saftig. Mein GG war begeistert! Melonenanzucht ist also möglich in Brandenburg.Dass dies jedoch nichts Besonderes in diesen Breiten ist, kann man nachlesen, die Könige des Landes Preußen ließen Melonen bereits im 18. Jahrhundert anbauen. Im Büchlein " Die Melonen der Monarchen" lese ich, dass Friedrich II schon als Kronprinz sie im 70 km nördlich von uns gelegenen Neuruppin anbauen ließ und in Sansscouci dann später sowieso.Dort gab es dann eine so genannte Melonerie und die Melonenzucht wurde durch Hofgärtner auch von Friedrichs Nachfolgern virtuos betrieben, so dass sie sogar in Treibhäusern Früchte in der Winterzeit ernten konnten.

Die Pflanze im Hochbeet trägt noch drei weitere Früchte, die demnächst geerntet werden können.Sie sind zwar nicht größer als ein Apfel, aber eben saftig und schmackhaft!MelonenernteReife Melone

Die Yantarbeeren, eine Miniversion der Andenbeeren, sind ebenfalls reif, aber begeistern kann ich mich weder für diese noch für jene. Sie waren leicht in Kübeln zu kultivieren und tragen üppig. Es soll ja sogar möglich sein, Marmelade davon herzustellen, ich kann mir aber nicht vorstellen, dass ein Geschmack zwischen Kiwi und Tomaten auf meinem Frühstückbrot wünschenswert ist.Andenbeere und Yantar
Ein anderes Nachtschattengewächs, das ich im Kübel gehalten hatte, ist die Zwergbaumtomate (Cyphomandra abutiloides) . Sie reift sehr dekorativ heran, probiert habe ich noch keine.Angeblich soll man sie im Kübel überwintern können. Aber ich glaube, das lass ich lieber. Samtpfirsich

Freitag, August 24, 2007

Erdbeer- und Himbeerbeetchen

Defoliated Strawberries and 'Autumn Bliss' in August

Mein Gemüseplot ist klein, wie ich an anderer Stelle berichtete seit einigen Jahren auch teilweise beschattet durch einen nachbarlichen Neubau. Aber es gibt dort sogar noch Platz für ein Naschbeet mit Erdbeeren und herbsttragenden Himbeeren. Im Erdbeerbeet stehen die einzigartigen Mieze-Schindler Erdbeeren , ein paar Senga-Sengana zur Bestäubung und seit letztem Jahr die Neuzüchtung "Mieze Nova" der Züchterin Dathe aus Dresden. Nach der kläglichen Ernte im Juni wucherte das Beet mit Absenkern zu, die ich auch bereits beseitigt hatte. Jetzt war´s wieder soweit, das Beet war wieder zu. Irgendwo hatte ich gelesen, dass es sinnvoll ist auch die alten Laubblätter völlig zu entfernen, um eventuelle Pilzkrankheiten im Folgejahr zu vermeiden, also habe ich sie ebenfalls alle abgesäbelt. Durch die eh vorhandene hohe Luftfeuchtigkeit in der Nähe des Fließes und den extrem nassen Sommer, ist das vielleicht ganz sinnvoll, da Pilze solche Bedingungen ja lieben und eh schon andere Pflanzen befallen haben. Neue Blätter werden sicher bald nachtreiben, wie das auch bei Stauden wie Alchemilla und Geranium geschieht, bei denen ich die Laubblätter auch nach der Blüte völlig entferne. Bei den Erdbeeren sollte man nur darauf aufpassen, die Herzblätter stehenzulassen.
My vegetable plot is quite small but I always have some place there for strawberries and raspberries . It is parted in four rectangular patches where I grow herbs, some lettuce, strawberries and raspberries. As you can't grow strawberries for years on the same plot, I had no strawberries for some years and only planted new ones in august 2005 and as usual my favorite variety 'Mieze Schindler'.It was in 1919 varieties originated by Prof. O. Schindler at Pillnitz (Saxony) became important in Germany: One of them was the variety 'Frau Mieze Schindler'( this was the nick-name of the professor´s wife) from 1933. It has IMO the best flavour of all strawberries there is , the only disadvantage is the berries are quite small, and you always need some pollinators of a different cultivar, in my case I planted some 'Senga-Sengana'. This year the harvest was only poor, but for the taste of 'Mieze Schindler' I stay patient and wait for next year. There is an improved version of Mieze on the market: 'Mieze Nova' which are supposed to have bigger berries and are self-fertile, I bought some plants in spring and added them on my plot. As all plants grew plenty of runners I cut these off and also defoliated all for the first time as I read it prevents fungi diseases.

Die alte Mieze Schindler ist selbstunfruchtbar, so dass man immer Bestäubersorten brauchte, "Neue Mieze Schindler" braucht dies nicht mehr, sie bildet Blüten mit Staubgefäßen und gut keimfähigen Pollen. Dieses Jahr trug sie noch gar nichts, mal sehen, wie das nächstes Jahr aussehen wird.
Inzwischen werden auch nach und nach die Himbeeren reif, es ergibt immer eine Hand voll für mein Frühstücksmüsli, wenn nicht gerade der Sohn genascht hatte. Ich meine, es ist die Sorte 'Autumn Bliss ', alle Früchte wachsen an den neujährigen Trieben im Spätsommer bis spät in den Herbst hinein. Letztes Jahr hatte ich noch im November Himbeeren. Vorteilhaft ist, dass sie garantiert nicht von Himbeerkäfern befallen wird, so dass die Beeren ohne nachzugucken von der Hand in den Mund wandern.

Labels

Ausflüge (89) Gehölze (80) Stauden (53) Gemüse (50) Frühling (42) Winter (41) Kletterpflanzen (36) Rosen (33) Rezepte (30) Herbst (29) Tierleben im Garten (29) Zwiebelpflanzen (28) Blick in den Garten (27) Vogelwelt (26) Helleborus (25) Schmetterlinge (24) Hochbeet (22) Reisen (22) Vögel (22) Fließtal (20) Insekten (20) Wetter (19) Winterfütterung (19) Bäume (17) Kräuter (17) Kübelpflanzen (17) Mispel (17) Einjährige (16) Frühblüher (16) Romneya coulteri (16) Ernte (15) Exotische Pflanzen (15) Herbst im Fließtal (15) Niederschläge. Wetter (14) Tulpen (14) Aussaat (13) Haustiere (13) Päonien (13) Weihnachten (13) Brandenburg (12) Pfingstrosen (12) Tiere (12) Sukkulente (10) Zimmerpflanzen (10) Ausflug (9) Experimente (9) Karl Foerster (9) Katzen (9) Rhabarber (9) Schnee (9) Strauchpfingstrosen (9) Berlin (8) Experiment (8) Staudenmarkt (8) Wildrosen (8) Buchsbaum (7) Herbstfarben im Garten (7) Unkraut (7) Vorfrühling (7) Vögel Tierleben im Garten (7) Zweijährige (7) Advent (6) Flieder (6) Frankreich (6) Garten als Lebensraum (6) Krokusse (6) Käfer (6) Neophyten (6) Pilze (6) Potsdam (6) Tierwelt im Garten (6) Frühlingsblüher (5) Gartenarbeiten (5) Geophyten (5) Grüne Woche (5) Gärten (5) Kartoffeln (5) Kiefer (5) Ostern (5) Ostsee (5) Reise (5) Samen (5) Zitrus (5) Bergfinken Vögel Tierleben im Garten (4) Efeu (4) Kompost (4) Krokusse; Frühblüher (4) Kürbis (4) Lebensraum Garten (4) Quitten (4) Spinnen (4) Tierleben im Fließtal (4) Winterschutz (4) Baden-Baden (3) Blüten (3) BoGa Berlin (3) Botanischer Garten (3) Bücher (3) Dahlien (3) Duftpflanzen (3) Farne (3) Frühjahrsarbeiten (3) Keimung (3) Löwenzahnpfad (3) Molly The Witch (3) Mönchmühle (3) NAtionalpark unteres Odertal (3) Neujahr (3) Normandie (3) Obst (3) Potsdam-Bornim (3) Raureif (3) Schnecken (3) Schnittmaßnahmen (3) Silvester (3) Tegeler Fließ (3) Topfpflanzen (3) Unwetter (3) Vogelschutz (3) Vogelwelt im Garten (3) Vogelzug (3) Wildbienen (3) Wildpflanzen (3) Winterblüte (3) Wintervögel (3) Wisteria (3) buntlaubige Pflanzen (3) http://www.blogger.com/img/blank.gif (3) panaschierte Pflanzen (3) Adventszeit (2) Akelei (2) Amseln (2) Apfelblüte (2) Apfelernte (2) Aquilegia (2) Austrieb (2) Baummohn (2) Beerenfrüchte (2) Biber (2) Blick aus dem Fenster (2) Bloggeburtstag (2) Botanik (2) Botanische Gärten (2) Brauchtum (2) Buchsbaumhecken (2) Clematis (2) Dachbegrünung (2) Diasporen (2) Dänemark (2) Eichhörnchen (2) Flachdach (2) Frost (2) Frühlingsaustrieb der Stauden (2) Frühstück (2) Gartenbücher (2) Gartengeräte (2) Gedichte (2) Gefunden im Netz; Fernsehen (2) Gewächshaus (2) Green Sunday (2) Gründach (2) Gurken (2) Hummeln (2) Hund (2) Hunde (2) Hundespaziergang (2) Hymenoptera (2) Insektenleben (2) Italien (2) Jahreswechsel (2) Kamelien (2) Klima (2) Klimawandel (2) Konservieren (2) Lange Nacht der Museen (2) Lilien (2) Marmelade (2) Mauerkrone (2) Max (2) Melonen (2) Moor (2) Nachhaltigkeit (2) Nachrichten (2) Neobiota (2) Niederschläge (2) Obstbaumspalier (2) Odertal (2) Pflanzenkrankheiten (2) Pflanzenschäden (2) Phänologie (2) Polen (2) Regen (2) Rätsel (2) Seerosen (2) Senkgarten (2) Singschwäne (2) Sommer (2) Spinnenpaarung (2) Staudenmarkt Berlin (2) Staudenpfingstrosen (2) Stunde der Gartenvögel (2) Stunde der Wintervögel (2) Sämereien (2) Tierschutz (2) Tomaten (2) Toskana (2) Uckermark (2) Urban Gardening (2) Verbänderung (2) Weihnachtsmarkt (2) Wiinterfütterung (2) Wildtulpen (2) Zoochorie (2) Adonisröschen (1) Agrioophyten (1) Altern (1) Altmark (1) Anfang (1) Apfelbaum (1) April (1) Ausflügel (1) BB (1) Barbarazweige (1) Basteln (1) Bau eines Gewächshauses/ Wintergartens (1) Baumblüte (1) Baumschnit (1) Baumschnitt (1) Baumschule Späth (1) Bergfinken (1) Berliner Staudenmarkt (1) Berliner Weihnachtsmarkt mit Hund (1) Bienennahrzung (1) Bloggerblüte (1) Bloggerblüten (1) Blogparade (1) Blogpause (1) Blumen in Vase (1) Boden (1) Brexit (1) BuGa 215 (1) Buchempfehlung (1) Buchse (1) Buxus (1) Caudexpflanzen (1) Chelsea Flower Show (1) Chili (1) Christmas (1) Collage (1) Cotentin (1) Design (1) Dresden (1) Duft im Garten (1) Dänemark. Insel Mön (1) Dünger (1) Einrichtung (1) Eisvogel (1) Elbsandsteingebirge (1) Elsass (1) Emissionen (1) English Marmelade (1) Erdbeeren (1) Erinnerungen (1) Erlenzeisige (1) Ernte 2015 (1) Ernte 2016 (1) Ernährung (1) Erste Hilfe im Garten (1) Farbe im Garten (1) Februar (1) Fenchel (1) Fernsehen (1) Flechten (1) Follower (1) Fortbildung (1) Freundschaftsinsel (1) Friesack (1) Frohe Weihnachten (1) Frost;Mispel (1) Frühblüher. Frühling (1) Frühjahr (1) Frühjahrsbeschwerden (1) Frühlingsaustrieb (1) Frühlingsgeophyten (1) Fällung (1) GBBD (1) Ga (1) Garfagnana (1) Garten (1) Garten im Juli (1) Gartenarbeit (1) Gartenblogger (1) Gartenblogprojekt (1) Gartenkeramik (1) Gartenvögel (1) Gedser (1) Glücksgefühle (1) Großbritannien (1) Gräser (1) Gut Liebenberg (1) Gymnastik im Garten (1) Gärten anderer (1) Harz (1) Havelberg (1) Heilpfalnze (1) Herbstbeginn (1) Hitze (1) Hochwasser (1) Homöopathie (1) Hortulus (1) Hühner (1) Immergrüne (1) Insel Mön (1) Internetshop Aromantiko (1) Jürgen Dahl (1) Kahlfrost (1) Kaltkeimer (1) Kanalisation (1) Kapzuzinerkresse (1) Kater Dooley (1) Kernbeißer (1) Kloster Maulbronn (1) Klostergarten (1) Kokedama (1) Konhttp://www.blogger.com/img/blank.gifservieren (1) Kraniche (1) Kräuterhexe (1) Kuchenbacken (1) Kunst (1) Kälte (1) Königliche Gartenakademie (1) Kürbisse (1) Landesgartenschau (1) Lieblingspflanzen (1) Luftemissionen (1) M (1) Marokko (1) Marrakesch (1) Maulwurf (1) Meinhausmeinautomeinkindmeinmein (1) Mistel (1) Mohn (1) Morgentau (1) Märzenbecher (1) Möhren (1) Münzen mit Pflanzen (1) Nachbarschaft (1) Nachrichten vom Hochbeet (1) Naturwissenschaft (1) Neujahrswünsche (1) November (1) Oderbruch (1) Origami (1) Ostermontag (1) Ostersonntag (1) P (1) PHM (1) Parasiten (1) Parks (1) Pelargonien (1) Pepperoni (1) Pflanzenabbildungen (1) Pflanzenschutz (1) Pflanzgefäße (1) Phlox (1) Politiker (1) Pomeranzen (1) Professor Blume (1) Pyrolyseofen (1) Rambler (1) Ratten (1) Recycling (1) Recyling (1) Rewards (1) Rosen. Stauden (1) Rosen; Blick in den Garten (1) Rotkehlchen (1) Ruderalpflanzen (1) Sachsen (1) Samenstände (1) Schadstoffe (1) Schaugarten (1) Schneefall (1) Schönerlinder Teiche (1) Sempervivum (1) Skulpturen (1) Sommerblumen (1) Sommerwurz (1) Spalierobst (1) Spinne (1) Stauden-Pfingstrosen (1) Stauden; Blick (1) Staudengarten (1) Staudenmarkt; Gemüse (1) Staudenschnitt (1) Steingarten (1) Stille im Garten (1) Stinsenpflanzen (1) Strand (1) Stöckchen (1) Tag der offenen Gartenpforte (1) Tauwetter (1) Teatime (1) Teich (1) Tempelhofer Freiheit (1) Temporäres Hügelbeet (1) Tiere im Garten (1) Tierheim (1) Tierleben (1) Tierleben im Garten (1) Tierpark Berlin (1) Tonaufnahme (1) Topiary (1) Torf (1) Trockenbeet (1) Tulpen. Aussaat (1) Töpferei (1) Uferbefestigung (1) Umwelt (1) Urlaub (1) Vasen (1) Verarbeitung (1) Verblühen (1) Vermehrung (1) Verwertung (1) Wandern (1) Wandern. Bücher (1) Wandern. Herbst (1) Wasservögel (1) Weihnachtsbaum (1) Weihnachtsbäckerei (1) Weintrauben (1) Wettbewerbe (1) Wetter; Helleborus (1) Wildpferde (1) Wildrosenhybriden (1) Winterfütterun (1) Wintergäste (1) Winterlinge (1) Winterschnitt (1) Wisterie (1) Wisterien (1) Wörlitzer Gartenreich (1) Zeitschriften (1) Zitonen (1) Zufallskreuzung (1) erster Bienenflug (1) rbb (1) Ärger im Garten (1) Ökologischer Fußabdruck; Hund (1)

Rechtlicher Hinweis

Die Rechte an allen Bildern liegen bei der Verfasserin dieser Website. Für die Korrektheit, Aktualität, Qualität und Vollständigkeit wird jede Gewähr, Haftung oder Garantie ausgeschlossen. Dies gilt auch für alle Links, die die Herausgeberin dieses Blogs direkt oder indirekt anbietet.