Posts mit dem Label Erdbeeren werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Erdbeeren werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, August 24, 2007

Erdbeer- und Himbeerbeetchen

Defoliated Strawberries and 'Autumn Bliss' in August

Mein Gemüseplot ist klein, wie ich an anderer Stelle berichtete seit einigen Jahren auch teilweise beschattet durch einen nachbarlichen Neubau. Aber es gibt dort sogar noch Platz für ein Naschbeet mit Erdbeeren und herbsttragenden Himbeeren. Im Erdbeerbeet stehen die einzigartigen Mieze-Schindler Erdbeeren , ein paar Senga-Sengana zur Bestäubung und seit letztem Jahr die Neuzüchtung "Mieze Nova" der Züchterin Dathe aus Dresden. Nach der kläglichen Ernte im Juni wucherte das Beet mit Absenkern zu, die ich auch bereits beseitigt hatte. Jetzt war´s wieder soweit, das Beet war wieder zu. Irgendwo hatte ich gelesen, dass es sinnvoll ist auch die alten Laubblätter völlig zu entfernen, um eventuelle Pilzkrankheiten im Folgejahr zu vermeiden, also habe ich sie ebenfalls alle abgesäbelt. Durch die eh vorhandene hohe Luftfeuchtigkeit in der Nähe des Fließes und den extrem nassen Sommer, ist das vielleicht ganz sinnvoll, da Pilze solche Bedingungen ja lieben und eh schon andere Pflanzen befallen haben. Neue Blätter werden sicher bald nachtreiben, wie das auch bei Stauden wie Alchemilla und Geranium geschieht, bei denen ich die Laubblätter auch nach der Blüte völlig entferne. Bei den Erdbeeren sollte man nur darauf aufpassen, die Herzblätter stehenzulassen.
My vegetable plot is quite small but I always have some place there for strawberries and raspberries . It is parted in four rectangular patches where I grow herbs, some lettuce, strawberries and raspberries. As you can't grow strawberries for years on the same plot, I had no strawberries for some years and only planted new ones in august 2005 and as usual my favorite variety 'Mieze Schindler'.It was in 1919 varieties originated by Prof. O. Schindler at Pillnitz (Saxony) became important in Germany: One of them was the variety 'Frau Mieze Schindler'( this was the nick-name of the professor´s wife) from 1933. It has IMO the best flavour of all strawberries there is , the only disadvantage is the berries are quite small, and you always need some pollinators of a different cultivar, in my case I planted some 'Senga-Sengana'. This year the harvest was only poor, but for the taste of 'Mieze Schindler' I stay patient and wait for next year. There is an improved version of Mieze on the market: 'Mieze Nova' which are supposed to have bigger berries and are self-fertile, I bought some plants in spring and added them on my plot. As all plants grew plenty of runners I cut these off and also defoliated all for the first time as I read it prevents fungi diseases.

Die alte Mieze Schindler ist selbstunfruchtbar, so dass man immer Bestäubersorten brauchte, "Neue Mieze Schindler" braucht dies nicht mehr, sie bildet Blüten mit Staubgefäßen und gut keimfähigen Pollen. Dieses Jahr trug sie noch gar nichts, mal sehen, wie das nächstes Jahr aussehen wird.
Inzwischen werden auch nach und nach die Himbeeren reif, es ergibt immer eine Hand voll für mein Frühstücksmüsli, wenn nicht gerade der Sohn genascht hatte. Ich meine, es ist die Sorte 'Autumn Bliss ', alle Früchte wachsen an den neujährigen Trieben im Spätsommer bis spät in den Herbst hinein. Letztes Jahr hatte ich noch im November Himbeeren. Vorteilhaft ist, dass sie garantiert nicht von Himbeerkäfern befallen wird, so dass die Beeren ohne nachzugucken von der Hand in den Mund wandern.

Jetzt geht's endlich los

  Während es heute schon wieder munter vor sich hin pladdert, hatten wir gestern einen wunderschönen, sonnigen Märztag, so dass mei...