Posts mit dem Label Blogparade werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Blogparade werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, Februar 13, 2011

Lieblingsgartenbuch-Blogparade

Ulmers Gartenblog Garten2Null hat eine Gartenbuchblogparade ausgerufen, und ich mache mit.
Sehr schön finde ich das entworfene Bild des im Spätwinter unruhig herumtigernden Gartenliebhabers: 'Sie tigern in den eigenen vier Wänden umher und planen die nächsten Aktionen für das hoffentlich bald kommende Frühjahr. Ab und zu zieht man dann sein Lieblingsgartenbuch zu Rate.'


Allerdings ist es nicht nur ein Lieblingsbuch, was von der Hobbygärtnerin  zu Rate gezogen wird, sondern es sind viele. Im Laufe der Zeit hat meine Gartenbuchsammlung ziemliche Ausmaße angenommen, und da die unruhige Gärtnerin tatsächlich momentan etliche Ideen im Kopf bewegt, wird neben der Suche in den Untiefen des WWW immer noch old-schoolmäßig auf gute alte Bücher zurückgegriffen.
Auch ein Buch aus dem Ulmer Verlag wird von mir immer wieder gerne zu Rate gezogen, wenn es darum geht abzuchecken, welche Standortbedingungen eine Staude braucht, um sich in meinem Garten wohlfühlen zu können.  Allerdings hat in diesem Fall...ich wollte herausfinden, wie ich alteingewachsene Lenzrosen für einen Gartenfreund teilen kann....mit dem Hansen/Stahl nicht geklappt.
Mir ist bekannt, dass Helleborus X hybridus  ungestört wachsen will und von Jahr zu Jahr schöner wird, wenn man sie nicht stört. Aber man kann sie durchaus teilen, wenn man wirklich möchte.
Und wie, konnte ich dann in diesem Ulmer-Buch nachlesen. Ich weiß ,bei Ulmer gibt es jetzt ein aktuelleres über meine Lieblingsstauden, es steht auch schon auf meiner Wunschliste...



Ein anderes Buch, was von mir momentan konsultiert wird, ist dieses englische über 'Making more Plants', the Science, Art and Joy of Propagation. Das Buch ist nicht nur informativ, sondern einfach auch wunderschön fotografisch gestaltet, ein Augenschmaus!
Ein Buch, was ich aber unabhängig von konkreten Gartenfragen immer wieder gerne zur Hand nehme und darin lese, sind die Nachrichten aus dem Garten von Jürgen Dahl.  Ich bewundere seine genaue Beobachtungsgabe,und die Art  und Weise wie er humorvoll, aber auch ironisch und bissig Naturbetrachtungen anstellt, ist unnachahmlich.Ich glaube, ich würde dieses Buch tatsächlich als mein Lieblingsbuch bezeichnen.



And there is an english version of Juergen Dahl's book called 'The Curious gardener', and they even
sell it at Amazon , dear  Diana of Elephant's eye.

Da will ich auch mitreden...( oder I bims )

Lange ist hier nichts mehr gelaufen, zum Bloggen fehlte mir die nötige Motivation. Stattdessen habe ich mich bei Instagram herumgetrieben,...