Posts mit dem Label Blüten werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Blüten werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Samstag, Mai 10, 2008

Kletterpflanzen

Vitis coignetiae, Wisteria sinensis, Akebia quinata

Dieser Kletterpflanzenwust steht jetzt schon fast seit Beginn unseres Einzugs dort. Unsere Nachbarn werden gleich mit einbezogen, weil einige Kletterpflanzen gern ostwärts treiben und die Nachbarn das auch gutheißen. Sie haben eigens ein eigenes Pergolaelement aufgestellt für Vitis coignetiae.


Blüten mit PIP

Akebia quinata stammt aus Osten: China Korea oder Japan ist seine Heimat. In meinem Garten fühlt sie sich aber auch wohl , momentan zeigt sie wieder ihre interessanten Blüten, die in Trauben von den Trieben herabhängen. Die kräftig gefärbten schalenförmigen sind die weiblichen Blüten, darüber befinden sich die blasseren männlichen Blüten. Nirgendwo kann ich bisher im Netz Angaben finden, für welchen Bestäuber sich die Evolution diese raffiniert gebauten Blüten ausgedacht hat. Ich bin jedenfalls fasziniert, so dass ich fleißig Fotos gemacht habe. Die Blüten sind übrigens selbststeril, was bedeutet, dass sie eine andere Pflanze als Bestäuber braucht, die aber nicht vom selben Klon ist. Früchte , die der Pflanze wegen ihres Aussehens auch den Namen Blaugurkenwein gaben, wird´s also in meinem Garten leider nicht geben.


Akebia quinata native in Japan, China feels quite at home in my Brandenburger garden since we moved in here , it was one of the first climbers I bought . In an english link I was reading ".... a shrubby vine that is cold hardy to 18 degrees." Here it has survived the hard winter n 1996 with minus 25° without any damage.I like the small flowers that appear at the moment, they hang in clusters in the leaf axils. They consist of female flowers of 2-3 cm in diameter, and a few smaller and paler male flowers.They are even slightly scented. I wonder for which kind of pollinators evolution invented such sumptous flowers, I never found any explanation neither in my books nor in the www. All I read is that the flowers are self-sterile: you need another plant to induce fertilisation, and this also has do be a different clone.

Sonntag, Februar 03, 2008

Windbestäubte

Blüte
In Berlin blühen sie an vielen Stellen schon, in meinem Garten geht es jetzt erst los mit der Blüte der Anemophilen. Haselnüsse sind Windblütler, wie man sicherlich immer noch im Biologieunterricht der Schule lernt. Und um Fremdbestäubung zu begünstigen, öffnen sich die Staubblätter der männlichen hängenden Kätzchen meist nicht zeitgleich mit den Narben der weiblichen Blüten. Momentan ist das ganz wunderbar an meinen beiden Haselnüssen zu sehen, sowohl an der Purpurhasel als auch an meiner Korkenzieherhasel sieht man die rötlichen Zipfel der weiblichen Blüten, während die Kätzchen noch fest verschlossen sind....jedenfalls in meinem Garten. An irgendeiner sonnigeren Ecke in der Nähe sind dann hoffentlich schon andere Haselnussbüsche weiter entwickelt, so dass der Pollen bis in meinen Garten fliegen wird und wir auch wieder Nüsse ernten können.....oder auch die Eichhörnchen.Haselnuss

Haselnussblüte

Sonntag, Juli 08, 2007

Unkraut erwünscht

Green Thumb Sunday



Join Green Thumb Sunday
Join


Weed wanted


Diese Eselsdistel wollte ich schon immer mal im Garten ansiedeln, da ich ihre imposante Gestalt hier in der Umgebung häufiger gesehen habe, meistens auf den begrünten Seitenstreifen, die es hier überall noch gibt. Aber Aussaat klappte nie. Jetzt hat sich hier eine von selbst eingefunden, eingezwängt zwischen Färberginster und einem Hartriegel. So kommt der eindrucksvolle Habitus der Pflanze gar nicht zur Wirkung. Aber auch die Einzelblüte macht was her.
Eselsdistel Blüte
Onopordum acanthium

Zitat aus Dumonts Große Pflanzenenzyklopädie:
"Eselsdisteln säen sich reichlich selbst aus und können in großen Rabatten, leicht verwilderten Gärten oder Kiesgärten gehalten werden." Ja, ich muss zugeben , der mittlere Standortvorschlag trifft momentan auf meinen Garten zu.

Interessant ist auch wieder der Name, laut Wikipedia bedeutet der wissenschaftliche Namen „dornige Eselblähung“, abgeleitete aus der Wirkung der Pflanze auf Esel. Außerdem wird dort berichtet, da diese Distel ein Symbol der Schotten ist, sie dort auch 'Scotch Thistle' genannt wird.
Mein Schottlandurlaub ist ja nun schon etwas her ( 1980), aber ich kann mich ehrlich gesagt nicht erinnern, diese Distel dort jemals gesehen zu haben. Es gab da jede Menge anderer wunderschöner Disteln, aber Eselsdisteln????
Interesting what I found in a book written in English language about herbs, which I bought in England when I was on leave there...centuries ago....: "Reader´s of ...'Winnie the Pooh' will know how fond donkeys are of thistles, and the botanic name of this herb derives from the Greek onos meaning "an ass", and 'pedron', meaning "I disperse wind. This perhaps provides a clue why the character Eyore led such a solitary and sorrowful existence."
I always wanted to have this plant in my garden, amongst most Germans considered as a weed. But I love this huge ornamental plant. I tried to sow it several times, but never succeded. This time one of these thistles grew by itself squeezed in between two shrubs.

Wenn dir das Leben Zitronen gibt....

...mach Limonade daraus. Ich hab's getan. Wie...das erzähle ich nachdem ich ein wenig über meinLeben mit Zitruspflanzen im Kübel ...