Posts mit dem Label Tegeler Fließ werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Tegeler Fließ werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, Januar 25, 2016

Tauwetter

Es taut...kein Schnee mehr auf den Straßen... nur noch auf dem Fließ eine milchige Eisschicht. Das ging schnell, kein Wunder, ruckzuck ist das Thermometer auf 8  Grad gestiegen, und das soll erst mal so bleiben.    


Sonntag, Juli 31, 2011

Jetzt ist aber gut


Seit zwei Tagen scheint es gar nicht mehr aufhören wollen zu regnen, es regnet Tag und Nacht  in unterschiedlicher Stärke mit unterschiedlich langen Unterbrechungen. Heute ist das Fließ durch eine ungünstige Verquickung von Umständen über die Ufer getreten. Und zwar in unmittelbarer Nähe der Mühle. Hier sind gerade Baumaßnahmen zur Sanierung der Mühle im Gange, deshalb hat man den Fluss des Wassers im einem der Arme des Fließes gestoppt. Man dachte vermutlich, dass das dafür vorgesehene Reservoir die Unmengen von Regenwasser, die vom Himmel schütteten, dort aufgenommen werden könnten. Nur...auch hier war ein Abfluss durch Verkrautung verstopft. Das Wasser suchte sich dann halt andere Wege. In diesem Falle die zwei Straßen, eine davon führt auch an unserem Grundstück vorbei.
Staudamm
Manche der Bauherren der hier entstandenen Einfamilienhäuser  ( Berliner Speckgürtel!)halten  es für unerlässlich, den PKW nach getaner Arbeit mit ins Haus zu nehmen und hatten deshalb eine Tiefgarage unter das 'Wohnzimmer' gebaut. Die drohen nun unter Wasser zu laufen und so man baute kleine Staudämme um das Wasser umzuleiten..
Auch der Bürgermeister, den ich bisher gar nicht kannte, war aktiv und schaute sich das Malheur an. Ein Angestellter des Wasser- und Bodenverbandes 'Schnelle Havel' versuchte derweil am heiligen Sonntag mit einer Harke den Mühlenteich an der Abflussstelle zu entkrauten.
Bürgermeister Brietzke
Er erzählte, dass in den letzten Tagen 200( was?) Regen  in unserer Gegend gefallen seien, ja aber wie denn nun..... gemessen in l/m² oder in mm? Wikipedia macht schlauer: Die Meteorologen sprechen von Niederschlagshöhe, die wird in Millimeter angegeben, und die gibt nun wieder Auskunft über die Menge. "Ein Millimeter Niederschlagshöhe ist gleich einem Liter Niederschlagsmenge pro Quadratmeter (l / m2). "
Bei der Suche nach Vergleichsdaten über die durchschnittliche ( Jahres-/ Monats-) Niederschlagsmenge für das  Land Brandenburg habe ich dann sehr schnell aufgegeben, da ich die Grafiken und Statistiken sehr unübersichtlich und unklar fand. Was bedeutet ein Messwert von mm/a ? Wieso setzt man denn hier plötzlich die Niederschlagshöhe ins Verhältnis zum Jahr ( annum) oder zur Fläche (area), versteh ich nicht.

Tegeler Fließ an der Gartengrenze


Egal, dieser Dauerregen hat  auch meinem Garten heftig zugesetzt.
Die "Duft- und Farbenherrscher des Hoch- und Spätsommergartens" - so beschrieb Karl Foerster den Phlox-  hängen trostlos darnieder. Es ist erschütternd.




Vom zusammengebrochenen Rosengerüst hatte ich schon an anderer Stelle berichtet, die hochgewachsene Rose versperrt immer noch den Weg, man kommt nur knapp an ihr vorbei. Ich habe keine Ahnung, was ich mit ihr machen werden. Mein GG plädiert für radikales Stutzen. Der Rosenbogen verlangt ein richtiges Fun´dament und das muss leider warten.
Andere Stauden beweisen bessere Standfestigkeit, wie  beispielsweise der Kerzenknöterich. Auch der Topf mit den 'Hennen und den Küken' finden die sehr hohe, um nicht zu sagen, gesättigte Luftfeuchtigkeit grandios.



Und dann sind da noch die üblichen anderen Nutznießer dieses nassen Zustands im Garten. Heere von Schnecken habe ich dabei erwischt wie sie die zitronengelben Hemerocallis überfallen oder auch das Laub meiner wenigen Kartoffelpflanzen wegputzen.. Die zitronenfarbene Hemerocallis ist auch ziemlich wasserempfindlich , während die sorbetfarbene sehr wetterfest ist und auch nicht von Nacktschnecken belästigt wird.

Es regnet schon wieder....hatte es nicht zwischendurch aufgehört?



Freitag, Januar 21, 2011

Kurze Winterunterbrechung

Der Schnee ist geschmolzen, die Temperaturen sind gestiegen, sogar die Sonne kam zwischendurch mal raus. Ein Hauch von Vorfrühling war in der Luft. Voller Erwartung tapste ich durch den Garten und  schaute nach Lebenszeichen der Frühblüher.Inzwischen hat sich das frühlingshafte Wetter wieder verzogen, es wird wieder frostig, Schneeregen fällt, deshalb schnell noch ein paar Fotos dieses kurzen Vorfrühlingszwischenspiels.


 Helleborus niger 'HGC Josef Lemper
Helleborus foetidus
Helleborus niger' HCG Josef Lemper' ( falls E. mitliest, es ist nicht 'praecox) fängt ja bereits im Dezember an zu blühen...deshalb hatte ich sie ja mal gekauft.....leider verdeckte der Schnee des letzten und dieses Jahres immer die Blüten. Jetzt ist der Schnee weg und die Sonne läßt ihr Weiß in der Sonne leuchten. Schön, hoffentlich entwickelt sie sich weiter so wunderbar. Ich scheine den richtigen Platz für sie gefunden zu haben.
Helleborus foetidus vagabundiert in meinem Garten, und wird mich hoffentlich noch lange an meine im April letzten Jahres verstorbene Mutter erinnern, die mir vor Jahrzehnten ein paar Sämlinge ihrer Exemplare gegeben hat.

Der panaschierte Efeu mag kalte lange Winter eigentlich überhaupt nicht, ich hatte schon einmal einen gesetzt, der dann aber den harten (schneelosen!) Winter 1996 nicht überlebt hatte. Vor drei Jahren hatte ich dann noch einmal einen ( s. Foto)gepflanzt, er sieht ein wenig mitgenommen aus, aber er lebt noch.
Nicht winterhart: Mizuma ( rechts Portulak)

Radicchio
Im Hochbeet zeigen Gemüsepflanzen des letzten Herbstes ihre Überwinterungsfähigkeiten. Der Mangold und Mizuna matschig, italienischer Radicchio und Portulak haben unter der Schicht aus Schnee überlebt, wenn auch mehr schlecht als recht.
Matschiger MAngold
Auch wenn ich Schneewinter in der Stadt nicht mag, für meinen GArten wünsche ich mir aber noch einmal eine Schneedecke, sie isoliert wunderbar und schützt vor den kalten Ostwinden, die hier ja häufig über das Land gehen.

Das Fließ führt Hochwasser, das Land Brandenburg denkt gar nicht daran 'Küstenschutz' zu betreiben.
Tegeler Fließ

Eines der Ufer bildet die nördliche Begrenzung unseres Gartens und wird im Winter immer ausgespült. Eigene Maßnahmen sind aus Naturschutzgründen nicht erlaubt.  Alle Anlieger hier stapeln ihre Gartenabfälle, mein GG macht das inzwischen auch so. Ich frage mich allerdings, ob das naturschutzkonform ist. Diese Art der Kompostierung trägt dann wieder zum Nährstoffeintrag im Fließ bei.

Labels

Ausflüge (89) Gehölze (80) Stauden (53) Gemüse (50) Frühling (42) Winter (41) Kletterpflanzen (36) Rosen (33) Rezepte (30) Herbst (29) Tierleben im Garten (29) Zwiebelpflanzen (28) Blick in den Garten (27) Vogelwelt (26) Helleborus (25) Schmetterlinge (24) Hochbeet (22) Reisen (22) Vögel (22) Fließtal (20) Insekten (20) Wetter (19) Winterfütterung (19) Bäume (17) Kräuter (17) Kübelpflanzen (17) Mispel (17) Einjährige (16) Frühblüher (16) Romneya coulteri (16) Ernte (15) Exotische Pflanzen (15) Herbst im Fließtal (15) Niederschläge. Wetter (14) Tulpen (14) Aussaat (13) Haustiere (13) Päonien (13) Weihnachten (13) Brandenburg (12) Pfingstrosen (12) Tiere (12) Sukkulente (10) Zimmerpflanzen (10) Ausflug (9) Experimente (9) Karl Foerster (9) Katzen (9) Rhabarber (9) Schnee (9) Strauchpfingstrosen (9) Berlin (8) Experiment (8) Staudenmarkt (8) Wildrosen (8) Buchsbaum (7) Herbstfarben im Garten (7) Unkraut (7) Vorfrühling (7) Vögel Tierleben im Garten (7) Zweijährige (7) Advent (6) Flieder (6) Frankreich (6) Garten als Lebensraum (6) Krokusse (6) Käfer (6) Neophyten (6) Pilze (6) Potsdam (6) Tierwelt im Garten (6) Frühlingsblüher (5) Gartenarbeiten (5) Geophyten (5) Grüne Woche (5) Gärten (5) Kartoffeln (5) Kiefer (5) Ostern (5) Ostsee (5) Reise (5) Samen (5) Zitrus (5) Bergfinken Vögel Tierleben im Garten (4) Efeu (4) Kompost (4) Krokusse; Frühblüher (4) Kürbis (4) Lebensraum Garten (4) Quitten (4) Spinnen (4) Tierleben im Fließtal (4) Winterschutz (4) Baden-Baden (3) Blüten (3) BoGa Berlin (3) Botanischer Garten (3) Bücher (3) Dahlien (3) Duftpflanzen (3) Farne (3) Frühjahrsarbeiten (3) Keimung (3) Löwenzahnpfad (3) Molly The Witch (3) Mönchmühle (3) NAtionalpark unteres Odertal (3) Neujahr (3) Normandie (3) Obst (3) Potsdam-Bornim (3) Raureif (3) Schnecken (3) Schnittmaßnahmen (3) Silvester (3) Tegeler Fließ (3) Topfpflanzen (3) Unwetter (3) Vogelschutz (3) Vogelwelt im Garten (3) Vogelzug (3) Wildbienen (3) Wildpflanzen (3) Winterblüte (3) Wintervögel (3) Wisteria (3) buntlaubige Pflanzen (3) http://www.blogger.com/img/blank.gif (3) panaschierte Pflanzen (3) Adventszeit (2) Akelei (2) Amseln (2) Apfelblüte (2) Apfelernte (2) Aquilegia (2) Austrieb (2) Baummohn (2) Beerenfrüchte (2) Biber (2) Blick aus dem Fenster (2) Bloggeburtstag (2) Botanik (2) Botanische Gärten (2) Brauchtum (2) Buchsbaumhecken (2) Clematis (2) Dachbegrünung (2) Diasporen (2) Dänemark (2) Eichhörnchen (2) Flachdach (2) Frost (2) Frühlingsaustrieb der Stauden (2) Frühstück (2) Gartenbücher (2) Gartengeräte (2) Gedichte (2) Gefunden im Netz; Fernsehen (2) Gewächshaus (2) Green Sunday (2) Gründach (2) Gurken (2) Hummeln (2) Hund (2) Hunde (2) Hundespaziergang (2) Hymenoptera (2) Insektenleben (2) Italien (2) Jahreswechsel (2) Kamelien (2) Klima (2) Klimawandel (2) Konservieren (2) Lange Nacht der Museen (2) Lilien (2) Marmelade (2) Mauerkrone (2) Max (2) Melonen (2) Moor (2) Nachhaltigkeit (2) Nachrichten (2) Neobiota (2) Niederschläge (2) Obstbaumspalier (2) Odertal (2) Pflanzenkrankheiten (2) Pflanzenschäden (2) Phänologie (2) Polen (2) Regen (2) Rätsel (2) Seerosen (2) Senkgarten (2) Singschwäne (2) Sommer (2) Spinnenpaarung (2) Staudenmarkt Berlin (2) Staudenpfingstrosen (2) Stunde der Gartenvögel (2) Stunde der Wintervögel (2) Sämereien (2) Tierschutz (2) Tomaten (2) Toskana (2) Uckermark (2) Urban Gardening (2) Verbänderung (2) Weihnachtsmarkt (2) Wiinterfütterung (2) Wildtulpen (2) Zoochorie (2) Adonisröschen (1) Agrioophyten (1) Altern (1) Altmark (1) Anfang (1) Apfelbaum (1) April (1) Ausflügel (1) BB (1) Barbarazweige (1) Basteln (1) Bau eines Gewächshauses/ Wintergartens (1) Baumblüte (1) Baumschnit (1) Baumschnitt (1) Baumschule Späth (1) Bergfinken (1) Berliner Staudenmarkt (1) Berliner Weihnachtsmarkt mit Hund (1) Bienennahrzung (1) Bloggerblüte (1) Bloggerblüten (1) Blogparade (1) Blogpause (1) Blumen in Vase (1) Boden (1) Brexit (1) BuGa 215 (1) Buchempfehlung (1) Buchse (1) Buxus (1) Caudexpflanzen (1) Chelsea Flower Show (1) Chili (1) Christmas (1) Collage (1) Cotentin (1) Design (1) Dresden (1) Duft im Garten (1) Dänemark. Insel Mön (1) Dünger (1) Einrichtung (1) Eisvogel (1) Elbsandsteingebirge (1) Elsass (1) Emissionen (1) English Marmelade (1) Erdbeeren (1) Erinnerungen (1) Erlenzeisige (1) Ernte 2015 (1) Ernte 2016 (1) Ernährung (1) Erste Hilfe im Garten (1) Farbe im Garten (1) Februar (1) Fenchel (1) Fernsehen (1) Flechten (1) Follower (1) Fortbildung (1) Freundschaftsinsel (1) Friesack (1) Frohe Weihnachten (1) Frost;Mispel (1) Frühblüher. Frühling (1) Frühjahr (1) Frühjahrsbeschwerden (1) Frühlingsaustrieb (1) Frühlingsgeophyten (1) Fällung (1) GBBD (1) Ga (1) Garfagnana (1) Garten (1) Garten im Juli (1) Gartenarbeit (1) Gartenblogger (1) Gartenblogprojekt (1) Gartenkeramik (1) Gartenvögel (1) Gedser (1) Glücksgefühle (1) Großbritannien (1) Gräser (1) Gut Liebenberg (1) Gymnastik im Garten (1) Gärten anderer (1) Harz (1) Havelberg (1) Heilpfalnze (1) Herbstbeginn (1) Hitze (1) Hochwasser (1) Homöopathie (1) Hortulus (1) Hühner (1) Immergrüne (1) Insel Mön (1) Internetshop Aromantiko (1) Jürgen Dahl (1) Kahlfrost (1) Kaltkeimer (1) Kanalisation (1) Kapzuzinerkresse (1) Kater Dooley (1) Kernbeißer (1) Kloster Maulbronn (1) Klostergarten (1) Kokedama (1) Konhttp://www.blogger.com/img/blank.gifservieren (1) Kraniche (1) Kräuterhexe (1) Kuchenbacken (1) Kunst (1) Kälte (1) Königliche Gartenakademie (1) Kürbisse (1) Landesgartenschau (1) Lieblingspflanzen (1) Luftemissionen (1) M (1) Marokko (1) Marrakesch (1) Maulwurf (1) Meinhausmeinautomeinkindmeinmein (1) Mistel (1) Mohn (1) Morgentau (1) Märzenbecher (1) Möhren (1) Münzen mit Pflanzen (1) Nachbarschaft (1) Nachrichten vom Hochbeet (1) Naturwissenschaft (1) Neujahrswünsche (1) November (1) Oderbruch (1) Origami (1) Ostermontag (1) Ostersonntag (1) P (1) PHM (1) Parasiten (1) Parks (1) Pelargonien (1) Pepperoni (1) Pflanzenabbildungen (1) Pflanzenschutz (1) Pflanzgefäße (1) Phlox (1) Politiker (1) Pomeranzen (1) Professor Blume (1) Pyrolyseofen (1) Rambler (1) Ratten (1) Recycling (1) Recyling (1) Rewards (1) Rosen. Stauden (1) Rosen; Blick in den Garten (1) Rotkehlchen (1) Ruderalpflanzen (1) Sachsen (1) Samenstände (1) Schadstoffe (1) Schaugarten (1) Schneefall (1) Schönerlinder Teiche (1) Sempervivum (1) Skulpturen (1) Sommerblumen (1) Sommerwurz (1) Spalierobst (1) Spinne (1) Stauden-Pfingstrosen (1) Stauden; Blick (1) Staudengarten (1) Staudenmarkt; Gemüse (1) Staudenschnitt (1) Steingarten (1) Stille im Garten (1) Stinsenpflanzen (1) Strand (1) Stöckchen (1) Tag der offenen Gartenpforte (1) Tauwetter (1) Teatime (1) Teich (1) Tempelhofer Freiheit (1) Temporäres Hügelbeet (1) Tiere im Garten (1) Tierheim (1) Tierleben (1) Tierleben im Garten (1) Tierpark Berlin (1) Tonaufnahme (1) Topiary (1) Torf (1) Trockenbeet (1) Tulpen. Aussaat (1) Töpferei (1) Uferbefestigung (1) Umwelt (1) Urlaub (1) Vasen (1) Verarbeitung (1) Verblühen (1) Vermehrung (1) Verwertung (1) Wandern (1) Wandern. Bücher (1) Wandern. Herbst (1) Wasservögel (1) Weihnachtsbaum (1) Weihnachtsbäckerei (1) Weintrauben (1) Wettbewerbe (1) Wetter; Helleborus (1) Wildpferde (1) Wildrosenhybriden (1) Winterfütterun (1) Wintergäste (1) Winterlinge (1) Winterschnitt (1) Wisterie (1) Wisterien (1) Wörlitzer Gartenreich (1) Zeitschriften (1) Zitonen (1) Zufallskreuzung (1) erster Bienenflug (1) rbb (1) Ärger im Garten (1) Ökologischer Fußabdruck; Hund (1)

Rechtlicher Hinweis

Die Rechte an allen Bildern liegen bei der Verfasserin dieser Website. Für die Korrektheit, Aktualität, Qualität und Vollständigkeit wird jede Gewähr, Haftung oder Garantie ausgeschlossen. Dies gilt auch für alle Links, die die Herausgeberin dieses Blogs direkt oder indirekt anbietet.