Posts mit dem Label Blick aus dem Fenster werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Blick aus dem Fenster werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, Februar 03, 2010

Nach Keziban ärgert uns jetzt Miriam



(Blick aus dem Arbeitszimmerfenster)
Kaum hatte ich meinen Beitrag gestern ins Netz gestelllt, fing es plötzlich mit wilden Böen an zu schneien , so dass ich meine Hundespaziergang auf die Abendstunden verschoben habe.('Begrüntes' Flachdach)
Das Tief, was uns jetzt heimsucht, heißt Miriam. Wer darf eigentlich hier die Namen auswählen? Gegen neun Uhr abends bin ich dann in einer wunderschön weichen Schneelandschaft spazierengegangen, und freute mich auf den nächsten Tag, um mit Sammy einen ausgiebigen Spaziergang machen zu können.(links eine völlig eingeschneite Buchskugel)





Heute Morgen war dann gar nichts mehr weich wie Watte, sondern verharscht, so dass der Schnee beim Schieben sich in großen Platten löste. Dafür konnte man aber wieder einmal das Blau des Himmel sehen.


Buchsbaumgesäumte und zugeschneite Beete .Man beachte vorne die starr nach oben gerichteten Ästchen. Sie stammen von einem Hisbiskussämling, den Barbara mir mal geschickt hat. Das ist jetzt der Härtetest. Ich bin gespannt, ob er diesen Winter überlebt!


(Mein Kompostplatz am Fließ)


Schneewanne aus Buxus

Sonntag, November 16, 2008

Morgens um sieben....

Morgenleuchten
...ist die Welt noch in Ordnung?
Ich wache auch am Wochenende morgens immer ziemlich früh auf, meistens lese ich dann oder gehe an den Rechner.Nach dem Zurückziehen der Gardinen, ist es ja eigentlich immer derselbe Blick aus dem Fenster, den man hat. Verändern tun sich Jahreszeit und Wetter, heute morgen war´s der Himmel der mich länger aus dem Fenster schauen ließ: ein spektakulärer Sonnenaufgang in glühenden roten Farben,durchzogen von kalt-grünlichen Streifen. Die Sonne selbst war noch gar nicht am Himmel zu sehen, sie war noch verdeckt von dem stetig anwachsenden Schotterberg in Arkenberge. Aber ich entdeckte etwas Neues: Irgendwann im Sommer müssen da weitere Windräder aufgebaut worden sein, jetzt nach dem Laubfall bemerkte ich es nämlich zum ersten Mal. Auf dem Foto muss man schon sehr genau hinsehen, um es zu entdecken.
Mir fiel auch der passende Filmtitel für diese Fensterperformance,der dann die Überschrift für dieses Posting ist. Wieso ich an den Film selbst überhaupt keine Erinnerung hatte, wurde mir bewusst als ich in youtube mal nachschaute: Roy Black spielte in ihm mit, damals die Personifizierung von Kitsch für mich...Heute muss ich darüber lächeln.

Wenn dir das Leben Zitronen gibt....

...mach Limonade daraus. Ich hab's getan. Wie...das erzähle ich nachdem ich ein wenig über meinLeben mit Zitruspflanzen im Kübel ...