Montag, April 09, 2007

BlogpauseBlogbreakblogpauseBlogbreakBlogpause


BlogpauseBlogbreakblogpauseBlogbreakBlogpauseBlogbreak

Wahrscheinlich werden meine Papageientulpen während meiner Abwesenheit blühen und auch wieder verblühen,das Foto zeigt sie im letzen Jahr. Sie sind momentan erst knospig.

Morgen gehe ich ins Krankenhaus. Bis demnächst.

Green Thumb Sunday



Join Green Thumb Sunday
Join






Herzblattschale und Schieffrucht

The Jeffersonia Brothers (or are they sisters?)

Manchmal vergucke ich mich in Pflanzen, die eigentlich zu exotisch sind für meinen Brandenburger Garten. Dann muss der Standort passend gemacht werden.
Die Herzblattschale "Jeffersonia dihylla" ist eigentlich eine Staude , die in den feuchten, humösen Wäldern Nordamerikas vorkommt, in meinem Garten wächst sie seit einigen Jahren im Halbschatten einer märkischen Kiefer. Natürlich habe ich das Substrat ausgewechselt und zur Überwinterung oder auch in den letzten heißen Sommern bekam sie immer eine Mulchpackung aus Laubmull. Die Pflanze hat sich auch schon ausgesät, so dass ich annehme, dass es ihr gut geht.
Sometimes I fall in love to plants which are not really appropriate for the sandy soil here in this area called Brandenburg, with its continental climate. Jeffersonia Diphylla is one of these plants, which grows quite a while here under the pine tree and is even self-seeding.
At the moment it is sprouting and will bloom in a few days. Its natural habitat is Nothern America .... I´d love to see it one of these days in its natural habitat. The characteristic leaves are large and nearly divided in half, explaining the common name:Twinleaf. The plant in my garden is about 2o cm to 30 cm high.




This is a photo of last year .

Vorige Woche habe ich mir eine weitere Jeffersonia vom Berliner Staudenmarkt mitgenommen, eine Jeffersonia dubia,die zwar zur selben Familie der Berberidaceae zählt, aber in eine andere Gattung. Heimatland ist die Manschurei, sie trägt auch den Namen Plaiorhegma dubia. Ihre Laubblätter sind nierenförmig rundlich und nicht unterteilt wie die J. diphylla. Ihre Blüten sind auch nicht weiß, sondern zeigen ein zartes Violett, gefällt mir in seiner Zartheit fast noch mehr als die weißen Blüten der anderen Art.

This is Jeffersonia dubia, also a woodland plant, natural in the north-east China. I bought it last week at the traditional market for plants which took place in Berlin Botanic Gardens and intended to plant it nearby J. diphylla. But now I am reading they like to hybridize. I am not sure how far apart I have to keep both plants from each other to avoid this. On the other hand I´d like to know what cross-breeds will look like...

Nachtrag:

Hätte ich eher gewusst , dass Thomas Jefferson, bekanntermaßen der Verfasser der Unabhängigkeitserklärung der 13 Kolonien und dritter Präsident der Vereinigten Staaten Amerikas von 1801-1809 am 13. April 1743 geboren wurde, hätte ich das Posting über die Jeffersonias erst am Freitag, dem 13. April eingesetzt. In Gotta Gardens´s Blog http://gottagarden.blogspot.com/ ist Näheres über den Zusammenhang zwischen dem Präsidenten und der Blüte von Twinleaf zu erfahren. Offensichtlich war Thomas Jefferson auch ein ambitionierter Gärtner!

Was ich gar nicht wusste, er tat sich auch als Architekt hervor , so sind sein Wohnsitz Monticello und die Bauten der University of Virginia seine Werke : http://www.schaetze-der-welt.de/denkmal.php?id=168 und inzwischen UNESCO Kulturerbe.

Postscript:

If I had known Thomas Jefferson´s date of birth before, I would have posted my photos of Twinleaf in my garden at his birthday on friday. I think it will actually bloom at that time even here in my Brandenburger sandy soil! LOL What a coincidence..... GottaGarden is given here: http://gottagarden.blogspot.com/ some information about his participation in garden education and incidentally about Twinleaf the plant named after Jefferson.

Sonntag, April 08, 2007

Samstag, April 07, 2007

Osterausstellung
Easter Eggs



Seit Jahren gibt es hier im Dorf zu Ostern und auch im Herbst eine Kleintierausstellung, die sehenswert ist. Letztes Jahr musste sie leider wegen der Vogelgrippe ausfallen, aber dieses Jahr war es wieder so weit! Als wir hergezogen sind, hatten wir uns sogar mal ein paar Seidenhühner von dort mitgenommen und im Garten gehalten, aber nachdem ein Raubvogel die zwei Hennen getötet hat, nur der Hahn übrig blieb, habe ich es aufgegeben. Das war eine nette Zeit mit den Federbällen, die Henne brütete sogar einmal ein (!)Küken aus...im Februar, das dann anfangs wegen der Kälte draußen in meiner Küche gehalten wurde. Eines Tages werde ich mir wieder eine kleine Hühnerschar zulegen!
Since we moved into this village we visit every year for easter a small exhibition of farm animals: they show fowl, rabbits, sheep etc.. Children love it because they are allowed to have little chicken in their hands, ride a pony and hug rabbits.
Years ago I bought three of these feathered balls and kept them in my garden , I never forget when the hen were breeding once in February much too early and one (!) chicken hatched. I kept the mother and child in my kitchen for a while until it was warmer outside.

In einem Brutapparat konnten Kinder miterleben, wie Küken schlüpfen. Fasziniert saßen Jung und Alt davor und bestaunten die erschöpft aussehenden geschlüpften Küken.

Freitag, April 06, 2007

Hummelfutter


Hummelfutter
Feeding Bumblebees
Obwohl das Wetter heute sehr windig (und sich deshalb kühl anfühlt)ist, sind Hummeln schon unterwegs auf Nahrungssuche, was bedeutet, dass sie bereits einen Unterschlupf gefunden haben und dabei sind ein Volk zu gründen. Sollte ich auch schon zu spät mit meinem Hotelangebot sein, bietet mein Garten doch durchaus Futterangebote:Symphytum grandiflorum (?) und Prunus subhirtella "Ruby".
The weather is very windy today and a bit chilly, but the bumblebees are busy looking for nectar and pollen. At least I have something to offer they like in my garden: Symphytum grandiflorum (?) and Prunus subhirtella 'Autumnalis'
Schneekirsche, Higan-Kirsche my bumblebee-hotel they are ignoring up to now.



Donnerstag, April 05, 2007






Teppiche für Meisen und Finken
Carpets for Titmice and Finches


Die Meisenknödel sind alle, nur noch die Plastikhüllen bammelten an der Mispel vor meinem Arbeitszimmerfenster. Unsere dicke Bernermaus musste gekämmt werden, so lag es nahe diese Haare in die leeren Säckchen zu stopfen. In den Vorjahren hatte ich sie öfters kompostiert, aber die Ratten ( unser Komposthaufen liegt direkt am Fließ.. und ja, da gibt es auch Ratten trotz rein vergetarischem Angebots auf dem Komposthaufen) fanden dieses Nistmaterial wie jetzt die Vögel eben auch fanatisch! Eben gerade konnte ich wieder eine Kohlmeise beobachten, die auf den Haarkugeln herumturnte und zerrte und zerrte. Leider habe ich kein Teleobjektiv, sonst wären die Fotos sicher besser. Ich habe mich aber köstlich amüsiert mit welcher Hingabe die Kohlmeise sich den Schnabel vollstopfte, damit sie ihr Meisenhaus mit Teppich auslegen kann.
All winter I was feeding the birds with a mixture from fat and seeds filled in little plastic bags.
(Was heißt Meisenknödel auf Englisch??) Now that they are empty I filled them with our dog´s hair. They are all hung up on a tree right in front of my study room and I can watch titmice and finches dragging out the hair so that their nests can be laid out with carpets...
It is a pity I have no other lens, so my photos are not really good.

Thank you, Dina!








Mittwoch, April 04, 2007




Fehleinschätzung
Misjudgement

Dieses Stockentenmännchen ist wohl auf der Suche nach einem geeigneten Nistplatz. Ich glaube nicht, dass er und seine Frau im Botanischen Garten glücklich werden wird. Er schaute mich auch ziemlich skeptisch an.

Dienstag, April 03, 2007

Tierleben im Garten
Meine Eltern sind beide sehr engagierte Hobbygärtner, wobei das Engagement infolge ihres Alters eingeschränkter ist als früher. Das regelhafte Tun im Garten hat mich damals als Kind aber eher abgeschreckt als angezogen, ich habe mich immer viel lieber im nahegelegenen Wald herumgetrieben, um meine Entdeckungen zu machen. Garten ohne Tierleben ist für mich kein Garten, einen Garten rein nach ästhetischen Gesichtspunkten anzulegen geht nicht, obwohl ich mich natürlich der Ästhetik mancher Pflanzen, wie meiner geliebten Helleborus und Päonien nicht entziehen kann. Aber in meinem Garten dürfen die Schnecken durchaus mal Löcher in meine Hostapflanzen fressen, der Maulwurf seine Hügel aufwerfen.
In meinem Beruf bin ich auch umwelterzieherisch tätig ( leider immer weniger möglich vor lauter Pisaleistungserfüllungsanforderungen) und versuche meinen Großstadtschülern Naturerlebnisse zu vermitteln, wie ich , die im ländlichen Kleinstadtraum groß geworden bin, ganz selbstverständlich "aufgesogen" habe.
So haben wir letztes Jahr Hummelkästen gebaut. Der abgebildete ist von einer Mädchengruppe gebaut worden, die ihn leider nicht ganz nach meiner Bauanleitung konstruierte , sondern etwas improvisierte. Ich habe ihn jetzt in diesem Jahr versuchsweise meinem Garten aufgestellt da er auch ganz fertig geworden ist, ich noch einen "Eingang" für die Hummeln fertigstellen musste.

Last year my pupils and me built bumble bee nest boxes at school. One of them never got finished and I took it home to fix the rest. This year it will stay here in my garden to see if is attracting the Brandenburger bumble bees.





Meine handwerklichen Fähigkeiten sind eher beschränkt, daher musste ich mich erst mal vorher sachkundig machen. Hier im Berliner Raum gibt es eine hervorragende Biologin, die sich seit Jahren für den Hymenopterenschutz einsetzt, auch eine eigene Website http://www.hymenoptera.de/html/index.php mit Forum stellt. Bei Frau Dr. Melanie von Orlow hatte ich dann mal einen Wochenendkurs zum Thema belegt. Es war spannend und lehrreich.



The year before I took part in a course by biologist Dr. Melanie von Orlow committed to protect hymenoptera like bumble bees,hornets and wild bees.


Das sind ältere Modelle, die in ihrem Garten stehen, aber zum Zeitpunkt der Aufnahme ( Schöllkrautblüte!) bereits besetzt waren. Für Hummeln ist offensichtlich "Schöner Wohnen" völlig unwichtig.


These are two older models standing in her garden. When I took the photos they were already occupied, bumble bees are not fussy.


Das ist ein etwas moderneres Modell, das auch käuflich ist.


And this is a more modern version, which you can buy.

Aufstellen muss ich den Hummelkasten so, dass er Morgensonne bekommt und die Öffnung nach Osten zeigt. Auf ein paar Ziegelsteine muss ich ihn auch noch stellen, damit er nicht zu schnell verrottet. Und dann: Hummeln herbei, Euer Hotel ist bereit. Einige Hummelköniginnen sah ich schon auf der Suche nach Unterkunft umherbrummen. Ich bin gespannt, ob sie mein Angebot wahrnehmen.

Nachtrag: xrotbartx von http://biogarten.blog.de/ hat nach einer Bauanleitung für Hummelnistkästen gefragt. Da gibt es einmal beim angegebenen Link www.hymenoptera.de die Möglichkeit sich eine Anleitung herunterzuladen, hier gibt es weitere Hinweise zum Bau :http://www.bienenhotel.de/html/hummelkasten.html
Und dann gibt es noch das gute alte Buch, das unbedingt empfehlenswert ist:
Eberhard von Hagen, Hummeln bestimmen, ansiedeln, vermehren, schützen, Natur Verlag ISBN 3-89440-546-5

Sonntag, April 01, 2007

EMail
Eben erhielt ich diese Nachricht von einem Kollegen. Vielleicht möchte ja jemand Pate werden!

Klimawandel bringt Artenreichtum
GRÜNE LIGA siedelt Alligatoren in Brandenburg an Potsdam/Berlin/01.04. 2007:
Der Bundesverband der GRÜNEN LIGA wird in Zusammenarbeit mit dem Brandenburger Landesverband ein neues Projekt zur Anreicherung der heimischen Tierwelt starten. Am Sonntag, dem 1. April, werden die ersten Alligatoren am Stechlinsee in Brandenburg ausgesetzt. Der Alligator ist das Maskottchen der GRÜNEN LIGA. Möglich wurde diese Aktion erst durch den seit Jahren anhaltenden Klimawandel in Brandenburg. "Wir haben einige Exemplare des Chinaalligators, die bisher von Privatzüchtern in Berlin betreut wurden, erworben, um diese im Stechlinsee bei Neuglobsow auszusetzen. Das Gebiet ist aus unterschiedlichen Gründen für unser Projekt interessant. Es gibt ein großes zusammenhängendes Seengebiet, welches durch den jahrelangen Betrieb des Kernkraftwerkes noch zusätzlich beheizt wurde", so Norbert Wilke vom Facharbeitskreis Naturschutz der GRÜNEN LIGA. Die Tiere sollen zum einen die Aufgabe der Weißfischreduzierung übernehmen. Bisher tat dies der Kormoran, des-sen Brutkolonie am Wummsee wurde jedoch zerstört. "Alligatoren bewachen ihre Brutplätze einfach besser", so Norbert Wilke. Weiterhin ist daran gedacht, die Touristenströme im sensiblen Naturschutzgebiet am Stechlinsee besser zu lenken. "Nicht jeder wird nunmehr in den Gewässern um Neuglobsow herum baden, aber wir gewinnen ein neues Klientel von Abenteuertouristen, die jetzt nicht mehr nach Australien fliegen müssen. Das ist Klimaschutz pur", so Katrin Kusche, Bundesgeschäftsführerin der GRÜNEN LIGA. Auch im Hinblick auf einen neuen Küstenverlauf der Ostsee sei die Aktion sinnvoll: "Wo es Krokodile gibt, gibt es keine Haie", erklärt Norbert Wilke weiter. Die Tiere sollen zum einen die Aufgabe der Weißfischreduzierung übernehmen. Bisher tat dies der Kormoran, dessen Brutkolonie am Wummsee wurde jedoch zerstört. "Alligatoren bewachen ihre Brutplätze einfach besser", so Norbert Wilke. Weiterhin ist daran gedacht, die Touristenströme im sensiblen Naturschutzgebiet am Stechlinsee besser zu lenken. "Nicht jeder wird nunmehr in den Gewässern um Neuglobsow herum baden, aber wir gewinnen ein neues Klientel von Abenteuertouristen die jetzt nicht mehr nach Australien fliegen müssen. Das ist Klimaschutz pur", so Katrin Kusche, Bundesgeschäftsführerin der GRÜNEN LIGA. Auch im Hinblick auf einen neuen Küstenverlauf der Ostsee sei die Aktion sinnvoll: "Wo es Krokodile gibt, gibt es keine Haie", erklärt Norbert Wilke weiter. Weitere geeignete Auswilderungsgebiete sind die großen Seen in den Tagebaurestlöchern. Hier wurden bei Ausgrabungen auch schon Skelette pleistozäner Krokodile gefunden. "Wir würden uns freuen, wenn wir für unsere Alligatoren Patinnen und Paten finden - auch wenn die Tiere auf den ersten Blick nicht so kuschelig erscheinen wie der Berliner Eisbär Knut", sagt Katrin Kusche, "Alligatoren sind sehr sensible und intelligente Tiere, man muss sie einfach lieb haben." Patenschaften können ab 1000 Euro pro Jahr übernommen werden. Die Paten dürfen für ihr Patentier den Namen aussuchen. Spendenkonto: GRÜNE LIGA, 8025676900 bei der GLS Gemeinschaftsbank eG, BLZ 430 609 67. ------
Ende der weitergeleiteten AprilscherzNachricht
Green Thumb Sunday



Join Green Thumb Sunday
Join





Ein Gang durch meinen Frühlingsgarten

My Garden in Spring
Jetzt ist er wirklich da, der Frühling. Meinen ersten Sonnenbrand habe ich auch schon nachdem ich fast den ganzen Nachmittag im Garten verbracht habe.

Spring is really here, all day long the sun was shining, I think I got my first sunburn after a day´s work outside. Molly has stretched and shows two buds, I am a bit disappointed: when I bought the potted plant two years ago it had five blooms , there is something I am doing wrong.



Molly hat sich gewaltig gestreckt, hat aber leider wieder nur zwei Blütenknospen. Als ich sie gekauft habe vor zweiJAhren war sie getopft mit fünf Blüten, irgendwas mache ich wohl falsch, dabei sieht sie doch ganz gesund aus. Auch die rötliche Laubblattfärbung finde ich sehr attraktiv, die wird aber noch verschwinden im Laufe des Jahres.





Hepatica nobilis 'Giselle', eine Neuanschaffung des letzten Jahres, gar nicht so einfach, ein vernünftiges Fotos von weißen Blüten zu bekommen.Eigentlich hatte ich angenommen meine "ordinären" blauen wären diffundiert ins Nirwana, aber juchhe, auch sie blühten. Die Strauchpäonie 'High Noon' treibt zuverlässig wie jedes Jahr seit 1999. Als ich sie damals kaufte habe ich 60 DM bezahlt, heute vormittag waren wir beim Berliner Staudenmarkt, in einer Liste wurde sie als zwei jährige Pflanze für 21 € geführt, ist also fast billiger als damals.

This tree peony 'High Noon' is reliable as usual , it blooms as every year since 1999 when I planted it..

Paeonia tenuifolia 'Flore pleno'
Und noch eine Päonie, die Netzblattpfingstrose in der gefüllten Form: Paeonia tenuifolia 'Flore pleno'.

Die Blauregenblüte wird ausfallen

Auch im Garten im Fließtal haben zu früher Austrieb und zwei Spätfrostnächte Spuren hinterlassen. Und das bei Pflanzen, bei denen ic...