Posts mit dem Label Haustiere werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Haustiere werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, Januar 08, 2008

Winterfütterung, Katzen und anderes Getier



Gehen Vogelfütterung im Winter und Katzenhaltung überhaupt zusammen? Diese Frage wird vielfach im Netz ventiliert, ebenso wie die beliebte Frage, ob Vogelfütterung generell überhaupt sinnvoll ist. Ulinnes Kommentar zu meinem letzten Beitrag regt mich an, hier mal meine eigenen Erfahrungen damit zu thematisieren,schließlich halte ich selbst seit inzwischen elf Jahren einen Kater, und Hunde gab es auch in meinem Fließtalgartenleben.
Die Nabu gibt ausreichend Tipps, was man bei der Winterfütterung berücksichtigen sollte; ich beherzige das natürlich und hänge deshalb aus hygienischen Gründen nur noch Meisenknödel in den Baum oder ein Futtersilo, das ich aber dieses Jahr noch nicht aufgehängt habe. Der Baum, an dem die Futterknödel hängen, steht direkt vor meinem Arbeitszimmerfenster, er steht frei, so dass sich kein Katzentier anschleichen kann. Schließlich gibt es neben meinem Hauskater Dooley noch diverse freilaufende Katzen hier. Während ich am PC schreibe, kann ich die anfliegenden Vögel wunderbar beobachten. Ich erfreue mich daran, es bietet eine Abwechslung zum manchmal sehr sturen Arbeiten am Schreibtisch... Katzen, die hier zum Jagen auftauchen, habe ich noch nicht erlebt, jedoch einen Habicht (?), der wie eine Rakete heranschoß, um sich einen der Spatzen zu holen.
Frei laufende Katzen sind eher im Frühjahr ein Problem, wenn die Brutsaison der Vögel beginnt. Da muss ich gestehen, dass mein Kater auch schon Jungmeisen auf dem Gewissen hat, bzw. Amseln vom Nestbau abgehalten hat.
Unser Dooley bevorzugt im Winter kuschlige Plätze auf Sofa, Bett und anderen netten Stellen im Haus, draußen hält er sich nur sehr widerwillig auf. Für die Vögel besteht eigentlich keine Gefahr.
Was ich aber noch beobachtet habe, seit meine beiden Hunde in den letzten Jahren verstorbenen Hunde den Garten nicht mehr bewachen, sind dominante Dorfkater, die unseren Garten vermehrt frequentieren und sogar unseren armen, verwöhnten, entmannten, Kuschel- Kater angegriffen und verletzt haben.

Sonntag, November 11, 2007

Der erste Schnee

Green Thumb Sunday or White Thumb Sunday ?

Green Thumb Sunday



Join Green Thumb Sunday
Join




I never expected the snow to come that early this year, the medlars are carrying a hood from mashy snow and I can´t collect them now as I intended to do. They had a few frosty nights the weeks before, but I was reading you should store them in a cool cellar so that the tannic acid can be decomposed. Now that they all wet I don´t think this would work as they ´ll become mouldy. Is there any hope we will a have a few more dry days?

Das Wetter hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht. Eigentlich sollten ja die Mispeln geernetet werden, um im Keller nachzureifen. Das geht nun leider nicht, die Früchte tragen alle eine Matschhaube und sind viel zu nass. Habe ich schon den rechten Moment für die Ernte versäumt?
Auch wenn es nicht so aussieht, als ob der Schnee liegenbleiben wird,hätte ich nicht vermutet, dass der Winter dieses Jahr schon im November Einzug halten würde.
Unser Kater zieht es inzwischen auch vor einen wärmenden Platz aufzusuchen und auf Mäusejagd zu verzichten.

Katzencamping
Our cat Dooley prefers to stay at home and cuddling up in his indoor tent in front of the heater.


....schon wieder Blitzlicht

Donnerstag, August 23, 2007

..und Kater Dooley ist überall dabei

Katerleben



Sind wir im Garten, ist er nicht weit. Er beobachtet alles , findet überall einen Räkelplatz, ist immer freundlich, lässt sich kraulen, tragen...ein überaus gutmütiges Tier. Vor ein paar Monaten war er zum ersten Mal ernsthafter verletzt und musste zum Tierarzt. Dabei stellte sich heraus, dass er eine eingerissene Zunge hatte, die er vermutlich bei einem Kampf davongetragen hatte. Eigentlich hatte ich ein Riesentheater dort erwartet, als der TA ihn ins Maul guckte. Nichts, er ließ alles gottergeben über sich ergehen. Ich wunderte mich nur darüber, wieso er plötzlich so viel Haare verlor; bis dahin hatte ich nicht gewusst, dass Katzen unter Stress Haare abwerfen, bzw. hatte es nie vorher bewusst wahrgenommen.




Kater und Sohn



Wenn mein Sohn nach Hause kommt, pflegt er einen Rucksack immer an eine Schrankecke zu pfeffern, die auch neuerdings zum Ruheplatz des Katers auserkoren wurde. Er liegt meistens dort zusammengerollt wie unsere Hunde früher. Wir bekamen Dooley als kleines Katerchen vor 10 Jahren, da war unser Hund Max schon vier Jahre. Beide vertrugen sich ganz prima, Kater Dooley folgte Hund anfangs auf Schritt und Tritt und nervte ihn damals manchmal sehr. Ich werde nie vergessen, wie er manchmal Max buschigen Schwanz attackierte , sich in ihm verkrallte und er sich dann von Max durch die Wohnung ziehen ließ. Jetzt sind seine beiden hündischen Begleiter tot, so muss er uns jetzt überall hin begleiten und im Auge behalten.


Kater Lieblingsplatz



Tuxedo Katze

Dienstag, Juni 26, 2007

Abschied von Dina


Abschied von Dina


Ein Jahr nach Max Tod, mussten wir auch für immer von Dina Abschied nehmen. Sie ist genau zehn Jahre alt geworden . Wir werden ihre Sanftmut in Bärengestalt vermissen.


Dina is dead. It is only a year ago we lost Max, Dina followed him Good-bye, you big gentle bear!


“Hunde sind unsere Verbindung zum Paradies. Sie kennen nichts Böses oder Neid oder Unzufriedenheit. Mit einem Hund an einem herrlichen Nachmittag an einem Hang zu sitzen, kommt dem Garten Eden gleich, wo Nichtstun nicht Langeweile war - sondern Frieden.” (Milan Kundera)
“Dogs are our link to paradise. They don't know evil or jealousy or discontent. To sit with a dog on a hillside on a glorious afternoon is to be back in Eden, where doing nothing was not boring - it was peace.” Milan Kundera




Montag, Juni 18, 2007

Gedenken an Maxi

Kleiner Test

Wolfgang http://gartenfreuden.blogspot.com/ hat mich auf die Idee gebracht, und es funktioniert, danke für den Tipp, Wolfgang.

Alles in Gedenken an meinen Superwauwi Maxi, der vor genau einem Jahr gestorben ist.


This is for MAXI my superdog who died a year ago!

Donnerstag, Februar 08, 2007



Schnee jucheee
Snow again

Er kam über Nacht, eine dünne Schicht bedeckt den Garten und natürlich meine Krokusse von gestern!
It came overnight and covered my garden with a thin white blanket. The only one who enjoys it is my big DinaBear!
Meine dicke BernerDina liebt das!

Samstag, Dezember 02, 2006

Sonntag, November 05, 2006



Winterschlafsaison
Hibernation
Unserem Kater wird es zu kalt draußen. Er sucht sich dann bevorzugt Plätze im Haus, wo die Wärme der Heizkörper ausgenutzt werden kann. Das ist auf meiner Schreibplatte, die direkt an die Fensterbank grenzt. Durch den kleinen Spalt dringt dann die Wärme des Heizkörpers durch. Ich seh das zwar nicht so gerne, weil dann Katzenhaare auf der Tastatur herumfliegen, aber was interessiert so etwas Kater Dooley?

Oder er geht in die Küche, wo ebenfalls ein großer Schreib- Ess- Basteltisch in der Küche am Fensterbrett steht. Hier ist der Spalt größer, stört aber nicht weiter beim Schlafen, wie man sieht.

Dienstag, Oktober 10, 2006

Meine Begleiterin im Garten
My companion in the garden


Seit mein über alles geliebter Max im Juni eingeschläfert werden musste, habe ich nur noch eine Begleiterin im Garten und die ist extrem phlegmatisch, aber so lieb: unsere dicke Berner Sennenhündin Dina, inzwischen neun Jahre alt.


No, I am not sleeping, I´m extremely awake!









Since my dear Max has died in July I have only one companion while I´m gardening. She is a extremely lazy but a "Schatz", it´s Dina our nine year old swiss Berner dog. ( Which is the correct word for that type of dog in english?)

I am highly alert!

Sonntag, Oktober 01, 2006


Dooley

Es geht auch anders....man beachte die Pfötchen!
Kater Dooley

Hier ist unser Prachtkater Dooley mal ganz nah. Er kann ziemlich penetrant sein, wenn es darum geht mich mit seiner Nähe zu beglücken. Die Fotos habe ich liegend auf der Couch aufgenommen, Dooley lagerte über mir auf der Lehne und passte eine Situation ab, um es sich auf meinem Bauch noch bequemer machen zu können. Manchmal dulde ich das, aber meistens ist mir dieser Kater dann doch zu schwer, außerdem kann man sich dann nicht nach rechts und nicht nach links bewegen. Eine weitere Variante ist es dann unter die Decke zu kriechen, mit der ich mich zudecke. Auch das duldete ich eine Zeit lang, bis das kleine Biest mich biss (Warnbiss ohne die Haut zu durchdringen) als ich mich zu sehr bewegte...Dooley ist extrem anhänglich und menschenzugewandt. Auch unsere Nachbarn hat er in sein Nähesuchenprogramm einbezogen. Er hat sie schon so weit, dass sie ihm ein Körbchen neben dem Ofen aufgestellt haben, wo er dann ab und zu schläft. Fresschen gibt´s dort natürlich auch und das Töchterchen spielt mit ihm geduldiger und ausdauernder als ich ihm das bieten kann.

Montag, August 21, 2006

Von Katz und Maus
Seit sechs Wochen habe ich Logiergäste im Gewächshaus: zwei Degus, die eigentlich Schuldegus sind und demnächst wieder an meinen Arbeitsplatz, eben eine Schule, wieder zurückgebracht werden. Bisher haben sich immer Schüler gefunden, die sie in den Ferien betreuen, diesmal blieb mir nichts anderes übrig, diese Aufgabe selbst zu übernehmen. Mein Haus-und Gartenkater hat davon glücklicherweise nichts mitbekommen. Dabei ist er spezialisiert auf Mäuse, sogar Maulwürfe hat er schon erwischt. Er wusste offensichtlich nicht, dass sie unter Naturschutz stehen. Vielleicht wusste er aber auch, dass Degus nicht zur Gattung der Mäuse gehören, sondern zu den so genannten Trugratten. An Ratten, die im Fließ leben und um das Fließ herum (Kompost!) traut er sich nicht so recht ran!

Wetter im Ausnahmezustand

Es ist wohl (vorübergehend) vorüber: Die monsunartigen Regenfälle von gestern werden erst einmal von Petrus eingestellt, sagt die Wet...