Posts mit dem Label Hunde werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Hunde werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Samstag, August 08, 2009

Neuer Blog

Hier geht´s zum neuen Hundeblog:
Es wird spannend, gelingt es uns einen Hund...,..den sanften Schäferhundriesen... aus dem Bernauer Tierheim zu lotsen. Sind wir vertrauenswürdig, welche Prüfungen müssen wir noch auf uns nehmen, um einem Tier dieses Heims gerecht zu werden? Wer wissen möchte, wie es weitergehen wird, muss hier schauen.

Freitag, August 07, 2009

Ein neues Familienmitglied


Er nimmt Konturen an: der "neue" Hund, der in unsere Familie aufgenommen werden soll. Die Trauer über unsere geliebten Zweibeiner Max und Dina ist nicht mehr ganz so extrem, so dass wir uns seit geraumer Zeit damit befassen, wieder einen neuen Hund aufzunehmen. Und da im Tierheim so viele Hunde auf ein neues Heim warten, bin ich schon mehrmals in das benachbarte Tierbheim bei Bernau gefahren, um mich mal umzusehen. Eigentlich wollten wir einen älteren Hund aufnehmen, aber der achtjährige Hund, den wir uns zuerst angeschaut hatten, wäre zu problematisch gewesen. Gespräche mit dem Hundetrainer vor Ort ließen uns von ihm abrücken, so dass GöGa und ich eine neue Wahl treffen mussten. Heute sind wir noch einmal gemeinsam hingefahren und haben einen weiteren Hund kennengelernt, sind mit ihm im anliegenden Waldstück spazierengegangen und waren beide sehr angetan von seinem Wesen.
Mich in einem Tierheim umzusehen ging mir schon extrem an die Nieren. Man geht an den vergitterten Zwingern entlang, Gestank der gestressten Tiere wabert überall, einige der Hunde bellen sich die Seele aus dem Hals , anderen Tieren sieht man an, dass sie nach Zuwendung hungern. Wie soll man da eine vernünftige Wahl treffen? Die Gespräche mit den Mitarbeitern, die wir geführt haben, waren ebenfalls gewöhnungsbedürftig. Bei einigen hatte ich den Eindruck, dass sie uns als Klienten (wie nennt man die Bewerber um einen Hund?) grundsätzlich erst mal jede Hunde-Kompetenz abgesprechen. Gesprächsführung war nicht unbedingt die Sache einiger der Mitarbeiter, andere dagegen sehr kompetent und ein wenig sehr sendungsbewusst um es höflich zu formulieren..
Morgen fahren wir noch einmal hin, und gehen mit unserem Auserwählten noch einmal eine Runde und werden ihn dann ziemlich sicher anschließend mitnehmen, wenn nicht doch noch sein Herrchen auftauchen sollte. Dieser stolze Schäferhundmischling wurde nämlich vor vierzehn Tagen ausgesetzt vor einem Gasthaus gefunden....

"Bringet mich wieder nach Hause..."

  »Hinaus in die Ferne, for'n Sechser fetten Speck, den eß ick jar zu jerne, den nimmt mir keener weg, ...