Posts mit dem Label Neujahr werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Neujahr werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Samstag, Januar 01, 2011

Neujahrsspaziergang

Ein Spaziergang gehört zu unseren Neujahrsritualen, dabei mussten wir noch nicht einmal einen/unseren Kater besänftigen oder die Folgen von Schlafmangel mit Frischluft bekämpfen ;-)
Wir zwei alten Leutchen haben zu Silvester gemütlich auf dem Sofa gelegen, gelesen , uns über das furchtbar miserable  Fernsehangebot geärgert -wir sind weder Schlager noch Volksmusikfans. Schließlich sind wir bei Dieter Nuhrs Jahresrückblick bei Phönix gelandet, und dann tatsächlich beim Scrabblespiel.Unser armer Kater fing plötzlich ganz laut an zu maunzen, das hörte sich sehr verzweifelt an. In den Vorjahren ist er um Mitternacht, wenn die Feuerwerker aktiv wurden, immer in das Untergeschoss in das Zimmer unseres Sohnes geflüchtet, der ihn dann getröstet hat, aber unser Sohn ist im Dezember nun ausgezogen. Das Zimmer steht leer. Und so übernahmen wir dann diese Aufgabe, dabei hielt sich das Rumgeballere hier wirklich in Grenzen. Aber auch das war wohl zu viel. Um zwölf haben wir dann mit Bier und Saft angestoßen , ich bin sind um halb eins ins Bettchen gegangen.

Heute bei Tauwetter und Temperaturen von +3 °C ging es dann los Richtung Hundeauslaufgebiet.. Schon merkwürdig, vor ein paar Tagen hatten wir hier Raureif und eine Temperatur von -15°C. Heute gab's dann statt des Raureifes eine  Wasserschicht über dem Eis und Wasserpfützen auf dem Weg durch den Garten.


In Arkenberge kamen dann doch sogar Sonnenstrahlen durch die Wolken, und manchmal  durften wir sogar durch ein Loch in den Wolken den blauen Himmel anschauen. In der Ferne konnte man den Fernsehturm des Alexanderplatzes in Berlin erkennen.

Wir genossen das Ballspiel mit unserem Hund, und er wohl auch mit uns. Nur mit dem Zurückbringen klappte es nicht immer, wenn der Ball im Schnee versank und Sammy ihn nicht fand... und wir dann durch den ziemlich tiefen Schnee stapfen durften, um ihn zu suchen. Klasse Suchhund unser Sammy ...ich muss schon sagen, dabei gehen wir zum Dummytraining...

Freitag, Januar 01, 2010

Schneereicher Neujahrstag

Weihnachten dachte ich schon, dass es das gewesen wäre, was der Winter uns an Schnee zu bieten hat, aber das war ein Irrtum. Zu Silvester lagen bereits schon etliche Zentimeter und in der Neujahrsnacht schneite es hier noch einmal reichlich, so dass alle häßlichen Silvesterknallerreste großzügig von einer Schneedecke versteckt wurden.
Alles im Garten trägt jetzt ein Häubchen, die neue Gartenmode für 2010?
Quitte
Die Zierquitten hatte ich diese Jahr nicht zu Zierquittenmarmelade verarbeitet, sie werden dann wohl irgendwann auf den Kompost wandern, Vögel haben sie noch nicht als Futter entdeckt, ganz im Gegensatz zu den matschigen Mispelfrüchten, die von den Amseln gerne angenommen werden.
Hütchen
Abenteuerliche Kopfbedeckungen haben auch die Phlomissamenstände, Modell 'Hennin' würde ich sagen...
Rudbeckien standesgemäß mit kleineren Hauben ;-))
Bedeckt

Donnerstag, Januar 01, 2009

Der erste Tag im neuen Jahr 2009


Silvester-noch mit traumhaft schönem Wetter 2008

Ein neues Buch, ein neues Jahr


Ein neues Buch, ein neues Jahr
Was werden die Tage bringen?!
Wird's werden, wie es immer war,
Halb scheitern, halb gelingen?



Ich möchte leben, bis all dies Glühn
Rücklässt einen leuchtenden Funken.
Und nicht vergeht, wie die Flamm' im Kamin,
Die eben zu Asche gesunken.

Theodor Fontane
(1819-1898)


Eigentlich gehört es zu unseren Ritualen am Neujahrsmorgen einen Spaziergang zu machen. Aber nach dem strahlend schönen Wetter gestern ist das Wetter umgeschlagen und der Himmel hat sich zu gezogen, es ist so trübe, dass ich mich vor den Rechner gesetzt habe, herumsurfe und dem Spatzentrupp an meinen Meisenknödeln zuschaue und jetzt meinen Blogeintrag schreibe. Wieso dieser plötzliche Wandel?


Liegt das an der Herumballerei der Berliner ? Hat der Feinstaub, der durch das Abfackeln der Feuerwerkskörper entsteht, die regionale Wetterlage beeinträchtigt? Auf der Website des Bundesumweltminesterium kann man das nachlesen: "

Beispielhafte Auswertungen des Umweltbundesamtes für den Jahreswechsel 2005/2006 zeigen, dass am ersten Tag des neuen Jahres die Luftbelastung mit gesundheitsgefährdendem Feinstaub vielerorts so hoch ist wie sonst im ganzen Jahr nicht. PM10-Stundenwerte von bis zu 4000 µg/m³ (4000 µg/m³ = 4000 Mikrogramm PM10 pro Kubikmeter Luft) sind in der ersten Stunde des neuen Jahres in Großstädten keine Ausnahme. " ( PM bedeutet PM – Particulate Matter, PM10 – Staubteilchen mit einem Durchmesser <10µm )



Dass dieser Feinstaub gesundheitsschädigend wirkt, hat sich ja wohl inzwischen herumgesprochen. Allerdings hält das die Berliner nicht davon ab, an Silvester Tonnen von Feuerwerkskörpern abzubrennen, zumal sie es zu Zeiten der weltweiten Wirtschaftskrise noch einmal "ordentlich krachen lassen wollten", wie man bei Interviews und Kommentaren in den Medien erfahren konnte. Gesundheitliche, ökologische, ökonomische Aspekte werden/ wurden bei solchen Events nachrangig, schließlich hat in Berlin dieses Jahr die "größte Silvesterparty der Welt" am Brandenburger Tor stattgefunden.
Hier in unserer Straße im Berliner Umland wurde glücklicherweise nicht übermäßig geballert, aber natürlich bekamen wir mit, was am Himmel über Reinickendorf (Märkisches Viertel) ablief, das 8 km Luftlinie entfernt liegt.
Unser armer Kater war völlig verwirrt. Ich vermute, dass er sein tierisches Rudel vermisste, schließlich ist es das erste Silvesterfest ohne seine beschützenden Hunde. Max war immer die Ruhe in "Person" zu Silvester, bzw. freudig erreget über die Herumballerei. Mein Sohn, ein bekennender Pyromane, hat ihn zu Herumballerspielen immer mitgenommen,so dass er Herumknallen und Herumspielen miteinander verknüpfte.
Dooley -noch völlig entspannt

Dooley jammerte kläglich im Keller als wir zu Bett gingen, so laut, so dass er bei seinem Frauchen im Bett schlafen durfte!

Allen , die mich auf meinem Blog besuchen, wünsche ich ein gesundes neues Jahr 2009!

Da will ich auch mitreden...( oder I bims )

Lange ist hier nichts mehr gelaufen, zum Bloggen fehlte mir die nötige Motivation. Stattdessen habe ich mich bei Instagram herumgetrieben,...