Posts mit dem Label Silvester werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Silvester werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, Dezember 30, 2012

Pflanzenorakel zum Jahresende



Es ist wieder so weit, das Jahr geht seinem Ende zu, ein neues beginnt. Da ich mir abgewöhnt habe irgendwelche Vorsätze für das neue Jahr zu setzen, werde ich statt dessen ein Orakel sprechen lassen,.............was nicht heißen soll, dass ich plötzlich esoterische Anwandlungen habe.
Offenbar erwacht in dieser Zeit zwischen den Jahren mein Spieldrang, da ja  'nichts ist schwerer zu ertragen ( ist) als eine Reihe von guten Tagen'. Mit Hilfe der modernen Orakelstätte Google fand ich dann auch der Gärtnerin angemessene Orakelvorschläge.
Die Zauberpflanzenseite von Maria Mail Brandt ist ein reicher Quell für Zauber-Anregungen zum Jahreswechsel des Hortophilen.
Glücksklee ( Oxalis deppei) gibt es  momentan bei sämtlichen Floristen als Mitbringsel für die Silvesterparty. Ich habe auch einen besorgt, der ist allerdings als Glücksbringer für unsere Nachbarin gedacht, mit denen wir zusammen ins neue Jahr hineinfeiern werden.


Mein eigener 'Glücksklee' wächst seit zwei Jahren im Kübel, und ist eine Mutation ( Auslese) des ordinären Weißklees 'Trifolium repens'. Offenbar ist er im englischsprachigen Raum entstanden, meiner trägt den fantasievollen Namen 'Dragon's Blood'. Ich glaube, den muss ich noch abdecken, im letzten Jahr ist mir ein Exemplar erforen.

'Dragon's Blood'
Die Zauberpflanzenseite schlägt vor Blätter des Glücksklees als Orakel zu verwenden:

 "Ein Orakelspiel: man legte am Silvester für jeden Mitspieler ein Kleeblatt in eine Schüssel mit Wasser. Wessen Blatt am nächsten Morgen durchnäßt oder gar schwarz geworden ist, muß mit Krankheit oder Tod rechnen."


Als pflanzenkundige Gärtnerin werde ich diesen Vorschlag allerdings nicht annehmen wollen, so ein weiches Oxalisblättchen sieht nicht sehr strapazierfähig aus....


Aber die Zauberpflanzenseite und andere Stellen des Google-Orakels meinen auch, dass man es mit Efeublättern versuchen kann. Wenn schon Orakel, dann mit günstiger Prognose *grins*


Efeu gibt es mittelerweile reichlich im Garten, er fühlt sich so wohl hier, dass er bereits am Holzzaun und in der Kiefer die Altersform erreicht hat und Früchte trägt. Auch der Ableger aus Mammas Garten von 'Hedera erecta' hat sich als sehr widerstandsfähig erwiesen.

Hedera erecta

Der  persische Efeu H. colchica hängt nach etlichen kalten Wintern ziemlich schwächlich an der Kiefer, der einheimische konnte sich dort besser durchsetzen. Alle anderen Efeusorten, die ich mal aus Zuschendorf mitgenommen hatte, haben es hier nicht überlebt.

Hedera colchica 'Sulphur Heart'

Die Auswahl der Blätter für's Orakel ist also einfach, das sieht jeder, der den hinteren Teil des Gartens betritt....der vom Nachbarn gepfanzte Efeu der Sorte ????? hat die Invasion von der Ostseite des Gartens begonnen!



 Ein Efeu, der den  härtesten brandenburgischen Wintern widersteht, der jede gärtnerische Schnittattacke mit doppelter Anzahl von Trieben beantwortet, dessen Blätter sich anfühlen wie Plastikfolie, ist doch prädestiniert für mein Gärtnerorakel, oder?



Freitag, Januar 01, 2010

Schneereicher Neujahrstag

Weihnachten dachte ich schon, dass es das gewesen wäre, was der Winter uns an Schnee zu bieten hat, aber das war ein Irrtum. Zu Silvester lagen bereits schon etliche Zentimeter und in der Neujahrsnacht schneite es hier noch einmal reichlich, so dass alle häßlichen Silvesterknallerreste großzügig von einer Schneedecke versteckt wurden.
Alles im Garten trägt jetzt ein Häubchen, die neue Gartenmode für 2010?
Quitte
Die Zierquitten hatte ich diese Jahr nicht zu Zierquittenmarmelade verarbeitet, sie werden dann wohl irgendwann auf den Kompost wandern, Vögel haben sie noch nicht als Futter entdeckt, ganz im Gegensatz zu den matschigen Mispelfrüchten, die von den Amseln gerne angenommen werden.
Hütchen
Abenteuerliche Kopfbedeckungen haben auch die Phlomissamenstände, Modell 'Hennin' würde ich sagen...
Rudbeckien standesgemäß mit kleineren Hauben ;-))
Bedeckt

Die Blauregenblüte wird ausfallen

Auch im Garten im Fließtal haben zu früher Austrieb und zwei Spätfrostnächte Spuren hinterlassen. Und das bei Pflanzen, bei denen ic...