Follower

Sonntag, August 08, 2010

Einmischung

Phlox paniculata 'Peppermint Twist'
Jetzt die die Hochzeit des Phloxes schon fast vorrüber, aber einige Sorten stehen immer noch voll in der Blüte und vor allem auch im Duft. Morgens und abends ist der Duft besonders intensiv, dann muss ich nur die Augen schließen und bin (fünfzig Jahre jünger) im Garten meiner Großeltern. Die sind schon lange, lange tot ...aber neben den Pfingstnelken ist Phlox eine der Stauden, deren Duft mich immer um Jahre zurückführt in den 'Garten der Erinnerung'.
Phlomis russeliana
Aber eigentlich geht es um profanere Dinge, nämlich darum, was passiert mit Stauden nach der Blüte? Befolgt man die Ratschläge naturnah Gärtnernder, dann lässt man Samenstände stehen und schneidet nichts weg. Für Wildstauden, wie beispielsweise Phlomis russeliana, mag das angehen, da sehen die Samenstände im Herbst und dann - wie im letzten Winter- mit Schneezipfelmützen wirklich sehr hübsch aus. Bei allen anderen  halte ich mich inzwischen an die alte Gartenschule und köpfe nach der Blüte, betreibe das sogenannte 'deadheading'. Wie das bei unseren britischen Nachbarn gemacht wird, hat hier die BBC zusammengetragen...sogar mit  Video!
( Ungeköpft bleiben auch einige Karden, hin und wieder eine Nachtkerze, weil die Samen gerne von den niedlichen Stieglitzen gefressen werden)


Letztes Jahr hatte ich nur ein paar Blütenstande der relativ neuen Phloxsorte' Peppermint Twist' stehengelassen und prompt hat sie sich direkt unter der Mutterpflanze ausgesät, ebenso wie Phlomis übrigens. Und was dann passiert, dokumentiert der pinkfarbene Ausreißer auf dem Foto: die Zuchtsorte mendelt aus. Für diese Sorte wird sowieso empfohlen Abgeblühtes sofort herauszubrechen ,weil 'Peppermint Twist' nachblüht, so dass man länger etwas von ihr hat.
Also habe ich mich da mal massiv bei Mutter Natur eingemischt und radikal die pinken Farbausreißer eliminiert und die abgeblühten Teile ausgekniffen.
(Wieso eigentlich deadheading? Nach der Blüte geht's für die Pflanze doch erst richtig los?)

Phlomis hat sich übrigens auch ganz hervorragend versät. Die kleinen Setzlinge habe ich dann ganz schnell getopft, so dass ich hoffentlich bald mehr von dieser aus der Türkei stammenden Wildpflanze habe, die hier tatsächlich vollkommen winterhart ist.

Bildunterschrift hinzufügen
Phlomis Absaat
Auch meine beide Jeffersonias ( dubia und diphylla) sind Selbstaussäer in meinem Garten. Besonders über den Zuwachs bei J. dubia habe ich mich gefreut, ist sie doch ein bestechend hübscher Frühjahrsblüher, aber auch absolut robust und widerstandsfähig. Selbst Umpflanzen hat sie ohne Rumzicken überstanden. Und das obwohl bei meinem Staudenheiligen Karl Foerster zu lesen ist: "Jeffersonia dubia, die erst mit diesem Jahrtausend ihren Weg in die Gärten nahm, wirkt wie ein verklärtes Leberblümchen, hält aber üppig weiterwachsend unglaublich treu auch an schwierigen Gartenplätzen aus. Verpflanzung kräftiger Stöcke führt zum Verlust. Die fein aufgeteilte Pflanze gehört in Töpfe und geschützte Halbschattenplatz. Die Topfexemplare wachsen später glänzend." aus: (Blauer Schatz der Gärten)"
Jeffersonia dubia Absaat
Da habe ich noch einmal Glück gehabt.
Ganz radikal bin ich inzwischen bei  Virginia-Dreimasterblume (Tradescantia virginiana) , auch eine von Foersters blauen Gartenschätzen. Sie verblüht bei mir im Juli. Die Staude in meinem Garten ist schon sehr alt, da sie bereits von meinem Vorgänger in den Garten gepflanzt wurde. Bereits dreimal geteilt, fällt sie aber nach der Blüte immer auseinander, was ich als störend empfinde. Außerdem versät sie sich auch sehr stark, was ich durch den Schnitt verhindern möchte.
Aber bin ich der Staude überhaupt gerecht geworden?  Zu viel der Einmischung? Bei Foerster kann man nachlesen, dass die Pflanze aus Neotropis ( Foerster dachte allerdings, sie käme aus 'Virginien) durchaus von Mai bis Oktober blühen, wenn...ja... wenn man sie nicht in den Schatten setzt , so wie ich.

Kommentare:

  1. Hi Sisah, danke für die interessanten Hinweise über "köpfen oder nicht köpfen". Phlox ist etwas, was ich im Garten nicht habe. Weisst Du, ob sie von Schnecken gefressen werden? Meine Leitlinie bei der Blumenauswahl. LOL. Viele Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Sisah,
    das muss man machen, wie man denkt. Bei den Hortensien wird doch auch immer empfohlen, dass man die Samenstände stehen lassen soll. Aber bei meinen Hortensien sehen die überhaupt nicht attraktiv aus. Es kommt sicher auch auf die Pflanze an - mal so, mal so. Ich bin da eh immer am experimentieren. Und jeder neuen (Garten-)Mode muss ja auch nicht folgen.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. @Barbara: An Phlox geht garantiert keine Schnecke!Jedenfalls bei mir nicht, wenn du mal gezielt googelst, wirst du auch andere Aussagen finden!
    LG Sisah
    @Elke: Genau das wollte ich mit meinem Beitrag zum Ausdruck bringen, vielleicht hätte ich deutlicher werden sollen. Ein Garten ist eben kein Stück Wildnis, das man sich selbst überlässt...ebenso wie der Versuch alles obsessiv kontrollieren zu wollen nur Zwänge seines Pflegers offenbart.
    Ich sehe es wie du: Ich beobachte, reagiere nach meinem Wissensstand und lerne jeden Tag etwas dazu.
    LG
    Sisah

    AntwortenLöschen
  4. Obwohl ich sehr inkonsequent bin was das "deadheading" angeht, hat sich bei mir die Tradescantia noch nie vermehrt...leider! Ob ihr wohl der harte Lehmboden nicht so recht passt? Ich handhabe es auch so, dass ich nicht stur alles abschneide wenn es verblüht ist (im Frühling räume ich meinen Garten auf), nicht zuletzt auch aus Zeitmangel. Wenn ich es täte, vielleicht gäbe es jetzt im Garten mehr Blühendes als es momentan hat ;
    Liebe Grüsse,
    Barbara

    AntwortenLöschen

Labels

Adonisröschen (1) Advent (5) Adventszeit (2) Akelei (2) Altern (1) Anfang (1) Apfelblüte (2) Apfelernte (1) April (1) Aquilegia (2) Ausflug (4) Ausflüge (80) Ausflügel (1) Aussaat (11) Baden-Baden (3) Barbarazweige (1) Basteln (1) Baumblüte (1) Baumschnit (1) Baumschnitt (1) Baumschule Späth (1) BB (1) Beerenfrüchte (2) Bergfinken (1) Bergfinken Vögel Tierleben im Garten (4) Berlin (7) Berliner Weihnachtsmarkt mit Hund (1) Biber (1) Blick aus dem Fenster (2) Blick in den Garten (21) Bloggeburtstag (2) Bloggerblüte (1) Bloggerblüten (1) Blogparade (1) Blogpause (1) Blumen in Vase (1) Blüten (3) Boden (1) BoGa Berlin (2) Botanik (2) Botanischer Garten (3) Brandenburg (7) Brauchtum (2) Buchsbaum (5) Buchsbaumhecken (1) Buchse (1) buntlaubige Pflanzen (3) Bäume (14) Bücher (3) Caudexpflanzen (1) Chelsea Flower Show (1) Christmas (1) Clematis (2) Collage (1) Dachbegrünung (2) Dahlien (3) Design (1) Diasporen (2) Dresden (1) Duftpflanzen (2) Dänemark (2) Dänemark. Insel Mön (1) Dünger (1) Efeu (4) Eichhörnchen (2) Einjährige (16) Einrichtung (1) Eisvogel (1) Elbsandsteingebirge (1) Elsass (1) Erdbeeren (1) Erinnerungen (1) Ernte (12) Ernährung (1) Exotische Pflanzen (15) Experiment (8) Experimente (8) Farbe im Garten (1) Farne (3) Fernsehen (1) Flachdach (2) Flechten (1) Flieder (3) Fließtal (19) Follower (1) Fortbildung (1) Frankreich (2) Freundschaftsinsel (1) Friesack (1) Frohe Weihnachten (1) Frost (2) Frost;Mispel (1) Frühblüher (13) Frühblüher. Frühling (1) Frühjahrsarbeiten (2) Frühjahrsbeschwerden (1) Frühling (39) Frühlingsaustrieb der Stauden (1) Frühlingsblüher (1) Frühstück (2) Ga (1) Garten (1) Garten als Lebensraum (6) Garten im Juli (1) Gartenarbeiten (1) Gartenblogger (1) Gartenblogprojekt (1) Gartenbücher (2) Gartengeräte (1) GBBD (1) Gedichte (2) Gedser (1) Gefunden im Netz; Fernsehen (2) Gehölze (67) Gemüse (38) Gewächshaus (1) Glücksgefühle (1) Green Sunday (2) Großbritannien (1) Gräser (1) Gründach (1) Grüne Woche (4) Gut Liebenberg (1) Gymnastik im Garten (1) Gärten (1) Harz (1) Haustiere (13) Heilpfalnze (1) Helleborus (20) Herbst (25) Herbst im Fließtal (14) Herbstbeginn (1) Herbstfarben im Garten (7) Hochbeet (18) Hochwasser (1) Homöopathie (1) Hortulus (1) http://www.blogger.com/img/blank.gif (3) Hummeln (2) Hund (2) Hunde (2) Hymenoptera (2) Hühner (1) Immergrüne (1) Insekten (20) Insektenleben (2) Insel Mön (1) Internetshop Aromantiko (1) Italien (1) Jahreswechsel (2) Jürgen Dahl (1) Kahlfrost (1) Kamelien (1) Kanalisation (1) Karl Foerster (9) Kartoffeln (5) Kater Dooley (1) Katzen (7) Keimung (2) Kiefer (3) Kletterpflanzen (36) Klima (1) Klimawandel (1) Kloster Maulbronn (1) Klostergarten (1) Kompost (2) Konhttp://www.blogger.com/img/blank.gifservieren (1) Konservieren (1) Kraniche (1) Krokusse (1) Krokusse; Frühblüher (3) Kräuter (14) Kräuterhexe (1) Kuchenbacken (1) Kunst (1) Käfer (6) Kälte (1) Kübelpflanzen (16) Kürbis (4) Kürbisse (1) Landesgartenschau (1) Lange Nacht der Museen (2) Lebensraum Garten (4) Lieblingspflanzen (1) Lilien (2) Luftemissionen (1) Löwenzahnpfad (2) M (1) Mauerkrone (2) Max (2) Meinhausmeinautomeinkindmeinmein (1) Melonen (2) Mispel (13) Mistel (1) Mohn (1) Molly The Witch (3) Moor (2) Morgentau (1) Mönchmühle (3) Münzen mit Pflanzen (1) Nachbarschaft (1) Nachhaltigkeit (2) Nachrichten (2) Nachrichten vom Hochbeet (1) NAtionalpark unteres Odertal (2) Naturwissenschaft (1) Neobiota (2) Neophyten (5) Neujahr (3) Neujahrswünsche (1) Niederschläge (2) Niederschläge. Wetter (14) Obst (3) Obstbaumspalier (1) Oderbruch (1) Odertal (2) Origami (1) Ostermontag (1) Ostern (5) Ostersonntag (1) Ostsee (5) P (1) panaschierte Pflanzen (2) Parasiten (1) Pepperoni (1) Pfingstrosen (8) Pflanzenabbildungen (1) Pflanzenkrankheiten (1) Pflanzenschutz (1) Pflanzenschäden (2) Pflanzgefäße (1) PHM (1) Phänologie (2) Pilze (6) Polen (2) Politiker (1) Potsdam (5) Potsdam-Bornim (3) Professor Blume (1) Päonien (11) Quitten (4) Ratten (1) Raureif (1) rbb (1) Recycling (1) Regen (2) Reise (4) Reisen (9) Rewards (1) Rezepte (21) Rhabarber (7) Romneya coulteri (13) Rosen (24) Rosen. Stauden (1) Rosen; Blick in den Garten (1) Rätsel (2) Samen (5) Samenstände (1) Schaugarten (1) Schmetterlinge (24) Schnecken (3) Schnee (9) Schnittmaßnahmen (1) Schönerlinder Teiche (1) Seerosen (2) Sempervivum (1) Senkgarten (2) Silvester (3) Singschwäne (2) Skulpturen (1) Sommer (2) Sommerblumen (1) Spinne (1) Spinnen (4) Spinnenpaarung (2) Stauden (50) Stauden; Blick (1) Staudengarten (1) Staudenmarkt (8) Staudenmarkt Berlin (2) Staudenmarkt; Gemüse (1) Steingarten (1) Stille im Garten (1) Strauchpfingstrosen (4) Stunde der Wintervögel (2) Stöckchen (1) Sukkulente (10) Sämereien (2) Tag der offenen Gartenpforte (1) Teatime (1) Tegeler Fließ (2) Teich (1) Tiere (12) Tierheim (1) Tierleben im Garten (1) Tierleben im Fließtal (4) Tierleben im Garten (28) Tierpark Berlin (1) Tierschutz (2) Tierwelt im Garten (5) Tomaten (2) Tonaufnahme (1) Topfpflanzen (2) Torf (1) Toskana (1) Trockenbeet (1) Tulpen (13) Tulpen. Aussaat (1) Uckermark (2) Uferbefestigung (1) Unkraut (7) Unwetter (3) Urban Gardening (1) Urlaub (1) Vasen (1) Verarbeitung (1) Verblühen (1) Verbänderung (2) Verwertung (1) Vogelwelt (22) Vogelzug (3) Vorfrühling (5) Vögel (20) Vögel Tierleben im Garten (7) Wandern. Bücher (1) Wandern. Herbst (1) Weihnachten (12) Weihnachtsbäckerei (1) Weihnachtsmarkt (1) Weintrauben (1) Wettbewerbe (1) Wetter (16) Wetter; Helleborus (1) Wiinterfütterung (1) Wildbienen (3) Wildpferde (1) Wildpflanzen (3) Wildrosen (7) Wildrosenhybriden (1) Wildtulpen (2) Winter (37) Winterfütterung (11) Winterschutz (3) Wisteria (1) Wörlitzer Gartenreich (1) Zeitschriften (1) Zimmerpflanzen (9) Zitrus (4) Zoochorie (1) Zweijährige (7) Zwiebelpflanzen (27) Ärger im Garten (1) Ökologischer Fußabdruck; Hund (1)

Microcounter

Rechtlicher Hinweis

Die Rechte an allen Bildern liegen bei der Verfasserin dieser Website. Für die Korrektheit, Aktualität, Qualität und Vollständigkeit wird jede Gewähr, Haftung oder Garantie ausgeschlossen. Dies gilt auch für alle Links, die die Herausgeberin dieses Blogs direkt oder indirekt anbietet.