Freitag, Oktober 22, 2010

Erdsterne

Erdiger Stern

Bei einem Spaziergang mit Schwesterchen und  unseren Hunden fanden wir im Falllaub einer Eiche diese Ansammlung von Erdsternen.

Bei diesen dekorativen Pilzen handelt es sich um sogenannte Bauchpilze-Gastromyceten; übersetzt man ihren wissenschaftlichen Gattungsnamen Geastrum , erkennt man ebenfalls den deutschen Begriff 'Erdstern' ( griech. ge-Erde; aster-Stern) wieder.
In Europa soll es etwas 24 verschiedene Arten von Erdsternen geben. Die Gruppe, die wir gefunden haben, gehört zu der am häufigsten vorkommenden Art :dem Gewimperten Erdstern (Geastrum sessile, früher auch G. fimbriatum, G. tunicatum oder G. rufescens genannt). Er kommt an sonnigen SteIlen sowohl im Nadel- als auch im Laubwald und durchaus auch in Parkanlagen vor. Die reifen (ausgebreiteten) Exemplare können einen Durchmesser von bis 7 cm aufweisen.Unreif sehen sie aus wie einige der Blumenzwiebeln, die ich gerade in meinem Garten versenkt habe.
Aufgeschnitten erkennt man den Bauch des Pilzes gefüllt mit Sporen. Ich habe mir erlaubt eine dieser Kugeln mitzunehmen, um sie aufzuschneiden. Ob die Sporen wohl auskeimen , wenn ich sie unter der Korkenzieherhasel in meinem Garten verteile? Erdsterne sind zwar keine Speisepilze, es würde mir aber gefallen, sie in meinem Garten zu erleben. Wie man liest sind die Pilze ja weder anspruchsvoll in Bezug auf ein Substrat, noch leben sie symbiontisch mit irgendeinem Baum.

Kommentare:

  1. Toller Fund, ich habe sie auch erst einmal gefunden. Dieses Jahr ist ein gutes Pilzjahr, da findet man viel verschiedene Pilze, auch solche, die eher selten sind.Ich fand den Tintenfischpilz auch in Massen.

    Lieber Gruß
    und schönes Wochenende
    wünscht Edith

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja raffiniert aus. Von diesem Pilz habe ich vorher auch noch nie etwas gehört. Bin gespannt, ob er sich bei dir ansiedelt.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. That is very amazing! I have never seen one like it. This is very informative.

    AntwortenLöschen
  4. Aha, endlich weiss ich was das ist! Hab die Pilze schon öfters im Wald gesehen, wenn ich mit meinem Körbchen auf der Suche nach dem Abendessen war. Ich fand immer, dass die ausschauen wie aus einem Märchenbuch.
    Danke für die Aufklärung :o).
    Liebe Grüsse
    Alex

    AntwortenLöschen
  5. Na klasse, nun weiß auch ich wie dieser wunderschöne Pils für ein Namen trägt, etc. Danke.

    AntwortenLöschen
  6. Anonym8:15 PM

    Ob sich solche Pilze auch bei uns heimisch fühlen?
    Werde mal meinen Pilzexperten fragen...wünsch dir ein schönes Wochenende.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Sisah!
    Der sieht ja toll aus! Hab noch nie von einem solchen Pilz gehört.
    VLG Gudi

    AntwortenLöschen
  8. Ich kannte diese Pilze und ihren poetischen Namen auch bisher nicht. Danke für die Aufklärung.

    AntwortenLöschen
  9. Das sind ja schöne Erscheinungen! Habe noch nie welche gesehen oder davon gelesen. Ich würde den Versuch einer Ansiedlung wagen. Du wirst sicher berichten.
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  10. Hi!
    These pics are absolutely magnificent with such cool colors of nature.
    I came across your blog on internet and wondered why I haven't visited it before. I am a hobby gardener myself and love to see my plants grow and produce nice flowers.

    I am an instant follower and bookmarked the blog instantly.
    On my first visit to the blog I would like to share something. I also recently found a magnificent resource which gives us a wonderful opportunity to organize seeds easily and conveniently. I am sure that you and other blog followers will love it too!
    I hope to learn more about gardening from you and other fellows here.
    Best Regards n Happy Gardening
    Jack

    AntwortenLöschen
  11. Ich sehe gerade, dass ich etliche Posts von dir verpasst habe. Da gibt es nun einiges nachzulesen. Diese sog. Erdsterne sehen ja wie Blümchen aus. Ich habe diese Art Pilz noch nie gesehen. Das würde mich auch interessieren wie und ob du sie in deinem Garten "heimisch" werden lassen kannst...und wie lange das wohl dauert. Schon aus optischen Gründen, verdient dieser "Erdstern" eine grössere Ausbreitung!
    Liebe Grüsse,
    Barbara

    AntwortenLöschen

Frühlingserwachen zum ersten...zum zweiten...und zum dritten?

Endlich scheint der Frühling sich entschlossen haben doch noch ins Land zu ziehen. Die öden und deprimierenden Tage und Nächte des Kah...