Donnerstag, Oktober 20, 2011

Sonnig und frostig


Phlomisblatt
Seit drei Nächten haben wir Fröste, die Nächte sind klar , wir haben Vollmond. Tagsüber bleibt der Himmel klar, und die Sonne lässt ganz schnell den Raureif verschwinden und hat auch noch so viel Kraft, dass die Temperaturen tagsüber  ausreichend ansteigen, und sich sogar noch Insekten auf den von Frost und Regen doch schon mitgenommen aussehenden Raublattastern einfinden.

Der Mispelbaum wird immer ausladender und nimmt mit den Jahren immer mehr Raum ein, er ist sehr in die Breite gegangen....er ist brechend voll und trägt mehr als die Amseln jemals werden im Winter wegfressen können.Nach den ersten Frösten kann ich wieder anfangen zu überlegen, ob und wie ich die Früchte verarbeiten will. Sollte jemand Interesse haben, ist er herzlich eingeladen sich nach Bedarf zu pflücken.

Die Rudbeckien sind unverwüstlich, jetzt lässt der Frost die gelben Blütenblättern abfallen. Schade.
Im Laufe des Tages erwärmte sich die Luft doch noch so stark, dass sich Insekten herauswagten, sogar Schmetterlinge kamen um an den Raublattastern noch letzten Nektar zu saugen.




Kranichzug
Herr und Frau Admiral gehören zu den Wanderfaltern, diese beiden dürften aber Nachkommen eingewanderter Eltern sein. Es wird höchste Zeit ssich zu sputen um in den Süden zu kommen. Vielleicht sollten sie sich den Kranichen anschließen, die auch -wie jedes Jahr- über unseren Garten zogen ...allerdings Richtung Westen.


Im Herbst blühened Nerinen
PS. Der Post wurde am letzten Wochenende geschrieben, und zunächst als Entwurf gespeichert. Das Datum stimmt also nicht, inzwischen ist es nämlich durchaus nicht mehr sonnig, und die Temperaturen lassen auch tagsüber frösteln.

Kommentare:

  1. Smutno patrzeć na zamarznięte kwiaty, nawet jeśli utrzymują swoje kolory. Motyl nawet w weekend, gdy na dworze w dzień było cieplej, niż teraz - to niesamowite. Pozdrawiam

    AntwortenLöschen
  2. LIke seeing the moths and butterflies. Jack

    AntwortenLöschen
  3. Wieder einmal wunderschöne Bilder! Auf den Pflanzen sieht der Raureif wirklich sehr romantisch aus, auf meiner Autoscheibe morgens find ich ihn nicht wirklich anziehend... Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sisah,
    du hast aber schöne Fotos gemacht, sehr stimmungsvolle Herbstbilder und heute müsste es doch auch bei dir wieder schön sein? Ich freu mich schon auf das sonnige Wochenende. Habe so viel vor;-) Liebe Grüße und dir auch ein schönes WE Annette

    AntwortenLöschen
  5. So sieht der Frost ja sogar gut aus. Als wären die Pflanzen essbar, mit Zuckerguss ,mmh. Schöne Fotos!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sisah
    Bei uns war Väterchen Frost GsD noch nicht. Bin nämlich noch gar nirgends nach im Garten, da mich eine blöde Grippe lahm gelegt hatte. Heute muss ich aber ran und wenigstens die Weicheier unter den Pflanzen ins warme Winterquartier bugsieren.
    Deine frostigen Blumenfotos sind wunderschön!
    Wünsche Dir ein schönes Gartenwochenende.
    Liebe Grüsse
    Alex

    AntwortenLöschen
  7. Schon unglaublich dass so zarte Geschöpfe wie die Schmetterlinge noch unterwegs sind!
    Bei mir tanken die Eidechsen noch die letzen Sonnenstrahlen vor der Winterruhe.

    Sehr schöne Frostbilder!

    Liebe Grüsse Rosana

    AntwortenLöschen

Wetter im Ausnahmezustand

Es ist wohl (vorübergehend) vorüber: Die monsunartigen Regenfälle von gestern werden erst einmal von Petrus eingestellt, sagt die Wet...