Samstag, März 23, 2013

Ein Star macht noch keinen Frühling

Heute morgen zeigte das Thermometer sagenhafte -10 °. Es wehte ein ungemütlicher Ostwind, die Temperaturen sind momentan hier - wie letztes Jahr übrigens-  niedriger als in Sibirien.
Daher traute ich meinen Augen nicht als ein Star am Futterteller auftauchte, den ich eigentlich für die Amseln aufgestellt hatte, die gerne meine Rosinen-Haferflockemnischung verspeisen...aber nicht nur die,selbst Eichhörnchen, Nebelkrähen und Ringeltauben leeren den Teller in einem Affenzahn.
Wie man das bei Stars gewöhnt ist, genoss auch dieses Exemplar alleine im Rampenlicht zu stehen. Kein Mitesser weit und breit!
Ist das nun ein Vorbote des Frühlings? Wenn ich die Wetternachrichten verfolge, kann das nicht sein. Heute Nacht sollen die Temperaturen sogar auf  -15°C sinken. Der Winter scheint sich hier festgesetzt zu haben.


Kommentare:

  1. Hallo Sisah, auch bei uns sind augenblicklich Krähen, Stare, Elstern und Ringeltauben Dauergäste. Alles ist dick verschneit. Die eisigen Temperaturen lassen die übliche Scheu überwinden. Hauptsache, Vogel kriegt was in den Kropf.
    Liebe Grüße Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir wohnen ja auch nicht so weit voneinander erntfernt ;-) Krähen und Elstern sind tatsächlich erst in diesem Winter Gäste an der Futterstätte, aber allen anderen sind jedes Jahr da, egal wie der Winter sich darstellt.
      Wenigstens scheint tagsüber die Sonne, die sogar wärmt.
      LG
      Sisah

      Löschen
  2. This week we have had a number of nights at -12C. That is way too cold for this time of year. I long for Spring. Liked you bird photos.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. The weather broadcaster tells the peak of the cold wave is now
      exceeded and it will become every day a little less cold. Let's hope there won't be snow over Easter! I am surprised there is similar weather at Michigan Lake as here.
      Ein frohes Osterfest wünscht
      Sisah

      Löschen
  3. Sisah,

    das ist bestimmt ein Vorbote gewesen, ganz bestimmt, ich bin mir sicher, er muss endlich kommen, der Frühling.....

    LG Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Alex, ja , wenn wir alle fest daran galuben, dann kommt der Frühling ;-)
      LG
      Sisah

      Löschen
  4. Anonym7:57 AM

    Sehr schôn wie er für dich posiert hat!
    Wir hatten diesen Winter ganze Schwärme hier...
    Ihr Lieder Repertoire ist beachtlich und bringt mich immer wieder zum Schmunzeln!
    Wünsche dir einen heiteren Sonntag
    ♥-lich brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Brigitte,
      normalerweise verirren sich auch hierher mehr als nur einer....Schwärme konnte ich biusher noch nirgends sichten.
      LG
      Sisah

      Löschen
  5. Auch bei uns sind die Stare schon lange Gäste. Danach zu urteilen müßte der Frühling schon längst da sein. Bei uns ist es zwar auch noch viel zu kalt für die Jahreszei, aber wir hatten wenigstens keinen Schnee, wie anderorts.
    Einen schönen Sonntag wünscht Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dass bei euch alle Vögel da sind ;-) wundert mich gar nicht, ich freu mich bei sibirischen Temperaturen über diesen einzelnen Vertreter der Frühlingsvogeltruppe!
      LG
      Sisah

      Löschen
  6. Liebe Sisah,
    bei uns wird es langsam wärmer und
    ich sehe mehr und mehr Flügvögel
    in unserem Garten und am See Ontario.
    Den Star gibt es bei uns auch, bezeichnet wird er
    als European Starling oder Common Starling (Sturnus vulgaris).
    60 Common Starlings wurden in 1890 im New York's Central Park bei Eugene Schieffelin frei gelassen. Die 60 Vögel haben sich bis zu 150 Millionen vermehrt. Heute findet man die European Starling in Canada, Alaska und Mittelamerika.
    In unserem Garten sind sie willkommen,
    da sie sich von Schnecken, Insekten und Raupen ernähren.
    Im letzten Jahr beobachtete ich sie , wie sie den Japanischen Käfer attacktierten.
    LG Gisela.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gisela,
      das ist eine interessante Information über die Stare, offenbar scheinen sie als Neozoa dann sogar in Nordamerika willkommen zu sein, was man ja bei manchen Einwanderern nicht so sieht.
      Lg
      sisah

      Löschen
  7. Es ist wirklich bitterkalt - auch bei uns und ich füttere inzwischen bald mehr als sonst im Januar und Februar. Im Garten herrscht ist gewaltiger Andrang.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oweia, also auch bei euch. Was sagen dann deine fortgeschrittenen Frühjahrsblüher dazu? Vögel kann man füttern, aber Pflanzen, die sich schon auf den Frühling vorbereitet haben, gehen doch verloren..
      LG
      Ssiah

      Löschen
  8. Och, Ihr Armen, da ist der Frühling bei uns doch ein Stückchen näher gerückt, obwohl für morgen ist auch hier wieder Schnee angesagt, aber ich hoffe, es wird nicht so arg werden. Stare habe ich bei uns schon vor einem Monat gesehen und auch schier meinen Augen nicht getraut, denn so früh waren die noch nie da. Also entweder hat es ihnen an ihrem Feriendomizil nicht gefallen oder aber der Frühling kommt nun doch definitiv.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sisah,
    Dir und der Familie ein

    Frohes Osterfest!!

    verschneite Ostergrüsse von Meggie

    AntwortenLöschen
  10. Ich hab's gerade bei Silke gelesen ... tolle Bilder auch bei Dir!
    Auch zu uns sind die Stare gekommen und sie fressen einem die Haare vom Kopf *lach*
    Aber ich freue mich sehr an diesen hübschen Kerlchen, die wir noch nie zum futtern in unseren Gärten hatten. Der Winter war einfach zu lang.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen

Frühlingserwachen zum ersten...zum zweiten...und zum dritten?

Endlich scheint der Frühling sich entschlossen haben doch noch ins Land zu ziehen. Die öden und deprimierenden Tage und Nächte des Kah...