Donnerstag, März 07, 2013

Eranthis...endlich


Der letzte Bergfink sitzt auf meinem  noch unbeschnittenem Apfelbäumchen voller Wasserreiser und inspiziert mein letztes Aufgebot an Sonnenblumenkernen, vielleicht ja auch den dilettantischen Winterschnitt des letzten Jahres. ( Ein gutes Beispiel, was passiert, wenn man Zapfen stehen lässt...) Es wird Zeit zurückzufliegen in die skandinavischen Birkenwälder, der Frühling kommt!


Endlich steigen die Temperaturen wieder, gestern war es mild und sonnig. Und die Winterlinge wagen endlich auch die Blüten zu öffnen. Es sieht allerdings noch sehr verhalten aus, aber wahrscheinlich lag es an der Uhrzeit zu der die Fotos entstanden. Die schönsten Sonnenstunden waren da schon vorbei! Da machen auch Winterlinge Feierabend.




Kommentare:


  1. Liebe Sisah,

    ich antworte dir mal hier.
    Post zur Thujahecke findest du in meinem Blog hier:

    http://schokoladenstrassengarten.blogspot.de/2013/01/operation-thujahecke-teil-1.html

    http://schokoladenstrassengarten.blogspot.de/2013/01/operation-thujahecke-teil-2.html

    Der Pflanzplanzplan für die neue Hecke ist hier:

    http://schokoladenstrassengarten.blogspot.de/2013/01/pflanzplan-der-neuen-hecke.html

    Allerdings ist die Anordnung ein klein wenig anders geworden beim Pflanzen. Links war noch Platz, da steht jetzt noch ein roter Haselnussstrauch, der sich selbst im Garten ausgesät hatte und den ich an diesen Platz umpflanzte.

    Die Quitte und der Apfel sind noch nicht da und ich werde sie jetzt anders platzieren, weil Schätzelein nun noch links von der entfernten Hecke, zum anderen Nachbarn hin, weitere Thujen entfernt und wir dadurch Platz gewinnen.


    In meinem alten Garten hatte ich auch ganz viele Winterlinge. Leider hatte ich keine Möglichkeit sie umzusiedeln und so habe ich im neuen Garten kein einen einzigen mehr.

    Liebe Grüße

    Vera

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön! Einen Bergfinken habe ich noch niemals zu Gesicht bekommen. Und in Deinem Header sehe ich die hübsche Schwanzmeise.

    Unsere Winterlinge sind schon wieder so langsam am Verblühen. Wie unterschiedlich das doch überall ist!

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  3. Śliczny ptaszek i cudownie, że go jeszcze pokazałaś przed odlotem. Kwiatki pięknie Ci zakwitły, to wiosna. Pozdrawiam.
    Lovely Vogel und wunderbar, dass es zeigte uns sogar vor dem Abflug. Blumen blühten du schön, in diesem Frühjahr. Yours.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sisah,
    schön dich wieder zu lesen. Deine Winterlinge sind spät dran, bei uns sind sie bereits verblüht und ich will heute einige verpflanzen. Man soll es sogleich nach der Blüte tun, las ich in " Kraut und Rüben ".
    In dieser Wintersaison hat uns ein einziger Bergfink besucht, ich mag sie gerne.
    Liebe Grüße
    von Edith

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sisah,
    dieser Bergfink ist ein wunderschöner Vogel. - Bei uns blüht so viel und ich fürchte, dass davon Vieles auf der Strecke bleiben könnte, wenn es nächste Woche wirklich nochmal Frost und Schnee geben sollte. Das wäre so schade. - Danke für die Bestimmung von Parrotia.
    LG - Elke

    AntwortenLöschen
  6. Winterlinge sind wunderschön. Bis jetzt hatte ich aber mit diesen Blümchen wenig Glück, sie wollten einfach nie wachsen. Auch heuer sieht wieder nicht danach aus.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sisah,
    schön wieder von Dir zu Lesen. Du hast wirklich tolle Vögel bei Dir und kannst Sie wunderbar fotografieren.
    LG Cordula

    AntwortenLöschen
  8. Ich lieb sie diese kleinen Frühlings-Herz-Schmeichler....

    Für mich sind es keine Winterlinge....für mich sind es Frühlinge...;-
    Lieben Gruß Erwin

    AntwortenLöschen

Frühlingserwachen zum ersten...zum zweiten...und zum dritten?

Endlich scheint der Frühling sich entschlossen haben doch noch ins Land zu ziehen. Die öden und deprimierenden Tage und Nächte des Kah...