Mittwoch, März 11, 2015

Ein Tag für die Krokusse


Am Sonntag war auch der Tag für die Krokusblüte. Crocus tommasianus ist wirklich ein Knaller in meinem vom Winter etwas mitgenommen ausehenden braunfahlen Garten .
Die Sonne strahlte vom Himmel, und endlich konnte ich die Blüten  wieder weit geöffnet erleben. Sie sind wirklich überall. An den Stellen, wo ich sie gesetzt hatte inzwischen in üppigen Tuffs, an anderer Stelle als Werk der Ameisen nur einzeln stehend.  Sogar zwischen den Pflasterritzen der Auffahrtsteine tauchte einer auf oder auf dem Gehweg vor Nachbars Haus, wie er mir berichtete.
Bildunterschrift hinzufügen



Irgendwann werden das hoffentlich auch solche Tuffs...zumindest, wenn ich sie nicht beim Jäten nach der Blüte versehentlich eliminiere.

Und  da die Temperaturen wirklich auf angenehme 12° C steigen waren auch Insekten unterwegs. Auffällig war die Menge der Honibienen, die inzwischen hier unterwegs sind.
Seit ein paar Jahren gibt es hier eine Imkerin in der Straße. Das macht sich wirklich bemerkbar. Anfangs waren es in meinem Garten hauptsächlich Hummeln und Schwebflieeigen, die ich im Frühjahr als erste bemerkte.
Die Tauruskrokusse sind schon fast verblüht, dafür sind weiße und gelbe Frühlingskrokusse  
C. vernus jetzt auch so weit.

Kommentare:

  1. Was für traumhafte Fotos! Bei mir stehen sie immer nur einzeln rum, irgendwie hab ich mit denen kein Glück!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immerhin hast du einzelne, die sich sicher per Knollenteilung vermehren würden....du darfst vielleicht beim Jäten nicht so gründlich sein ;-)

      Löschen
  2. Hallo Sigrun, wie schön! Bei dir brummt es ja richtig. Toll, wie du die fleißigen Honigsammlerinnen eingefangen hast!
    Lieben Gruß von Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es 'brummt' nur, wenn's wieder wärmer ist. Momentan ist es den Bienem wieder zu kühl hier.
      LG
      Sisah

      Löschen
  3. Für mich kann Krokusse überall wachsen, denn dieses schöne Frühlingsblumen. Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viele Grüße zurück! Ich mag sie auch sehr und freue mich jedes Jahr über diese frühen Blüher! Frühlingsgrüße
      Sisah

      Löschen
  4. Hallo Sigrun,
    ja, man kann sich an den Krokussen einfach nicht satt sehen und wenn dann noch Bienen und Hummeln sich darauf tummeln ist es nochmal so schön.
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Finde ich auch, denn sie sind zusammen mit den Schneeglöckchen und Winterlinge die ersten Frühlingsboten im Garten.
      LG
      Sisah

      Löschen
  5. Großartige Fotos! Ausgerechnet Crocus tommasianus will bei mir so gar nicht. Sonst blüht es überall wunderschön, aber damit habe ich offenbar kein Glück. Naja - man kann nicht alles haben. Guck ich mir halt deine schönen Exemplare an.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie mögen's es offenbar sandig und karg, und da habe ich etliche Angebote in meinem Garten.
      LG
      Sisah

      Löschen

Frühlingserwachen zum ersten...zum zweiten...und zum dritten?

Endlich scheint der Frühling sich entschlossen haben doch noch ins Land zu ziehen. Die öden und deprimierenden Tage und Nächte des Kah...