Mittwoch, April 16, 2008

Gewächshaus


Eigentlich sollte nur der Komposthaufen ein Ort der Rotte sein, aber wie ich feststellen konnte, hat sich unser altes DDR-Einbaugewächshaus zur ökologischen Nische für Asseln, Spinnen, Algen und Pilzen entwickelt. Es ist undicht, es regnet hinein und müsste eigentlich restauriert werden. Notdürftig haben wir die kaputten Fensterscheiben mit Styropor ersetzt, aber jetzt tropft es teilweise durch das Dach. Feuchtigkeit hat Einzug gehalten. Aber da das Geld knapp ist, muss weiter improvisiert werden. Und zur Anzucht von Sämlingen reicht die Stätte allemal.
Außerdem haben jetzt auch wieder einige Kübelpflanzen dort Einzug gehalten, wie die Zitrusgewächse , die Sukkulenten und dergleichen.
Normally it´s only the compost that is rotting in a garden, but as I found out the old glass-house ( built by the former owner of this house in GDR-times) has become a ecological niche for algae, fungi, woodlice and spiders.... The roof is leaky, the window-panes are broken , it is moist inside. But it is still good enough for my seedlings and also a place for some patio-plants to stay there for the winter. There is heater-mat in one of the raised beds, so that Myrtus communis and Acnistus arborescens staid there without any damage, while for geraniums it was too cold inside and they died.
Today my husband carried the citrus-plants and some succulents to stay there until we will definitely have no night-frosts anymore.

Kommentare:

  1. ...mmm...nun ja, man kann wohl sagen, die besten Jahre sind da vorüber...aber vielleicht wird wieder eine Stätte des Blühens daraus, wenn alle mal mit anfassen;-)...

    abendliche Grüße von Saba

    AntwortenLöschen
  2. Ein richtiges Gewächshaus ist ja toll! Egal ob alt oder neueren Datums! Hauptsache es nützt dir für deine Pflanzen. Ist das ein Rambler, der das Dach überwächst?
    LG, Barbara

    AntwortenLöschen
  3. @Saba: Ja, dann kommt alle mal rüber und fasst mit an :-)
    Geblüht hat da eigentlich wenig drin in all den Jahren, es war immer mehr nur Anzuchtstation. Ein paar Mal waren Tomaten drin, aber das Licht ist dort nicht ausreichend, um ernsthaft etwas zu kultivieren. Selbst als die Rose dort noch nicht wucherte, war die Nord-Ostrichtung nicht ideal.
    @Barbara: Ja, das ist Bobby James, ein Anfängerfehler, ihn dort hinzupflanzen. Er wird immer gewaltiger, und die Blätter im Frühjahr vom Gewächshaus zu fegen ist abenteuerlich. Das Blühspektakel des letzten Junis ist in der Diashow rechts zu sehen.

    AntwortenLöschen
  4. Ich wunsche mir ein Gewächshaus.

    AntwortenLöschen
  5. Ui, ein Gewächshaus! Egal ob ökologische Nische für allerlei Getier: Ein Gewächshaus!! Gold wert zur Anzucht von Gemüsepflänzchen - ich habe dafür nur die Fensterbänke, und das schaut mittlerweile aus bei uns...
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  6. ...ich wäre froh wenn ich ein Gewächshaus hätte :)
    Mit "Bobby James" sieht alles sehr nostalgisch aus.
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  7. Schön so ein Gewächshaus, da kann man einiges draus machen!

    Schönes WE....

    LG Waltraud

    AntwortenLöschen
  8. @Margit: Ja sicherlich ist so ein Gewächshaus ganz schön,selbst wenn´s allmählich verfällt, ist es besser als keins :-)
    @Habseligkeiten:Aussehen ist nicht alles ;-)
    @Waltraud: Was denn, Waltraud :-) ??

    AntwortenLöschen

Frühlingserwachen zum ersten...zum zweiten...und zum dritten?

Endlich scheint der Frühling sich entschlossen haben doch noch ins Land zu ziehen. Die öden und deprimierenden Tage und Nächte des Kah...