Dienstag, Juli 03, 2007

Minzblattkäfer

Minzblattkäfer bei der Arbeit


Mintbeetles at work

Mint beetles


Meine eigenen Untersuchungen haben bisher zu nichts geführt, außer einer Menge von Minzeblätter zerfressenden Käfern, habe ich weder Eier noch Larven finden können. Aber vielleicht war ich ja zu oberflächlich bei der Suche. Ich muss mir mal eine Lupe besorgen, meine Brille reicht nicht aus.Auf den Blättern finde ich reichlich Kot, aber das ist schon alles. Im Netz habe ich nach langem Suchen diese wunderbare Käferseite http://www.koleopterologie.de/gallery/index.html gefunden, wurde aber nicht ganz schlau draus, ob es sich auf dem Foto um eine Minzeblattkäferlarve oder schon eine Puppe handelt. Eher Larve??? Ich habe nämlich über die Blattkäfer die Aussage gefunden, dass sie sich im Boden verpuppen, aber nirgends eine spezielle Aussage über die Metamorphose von Minzeblattkäfern. Eine Larve habe ich doch gefunden, aber ob das nicht etwas anderes ist??

Wenn irgendetwas dazu beitragen kann, lasst es mich wisssen.


These mint beetles love my mints and are happily breeding. I did a research on my mint plants but could not find any eggs nor larvae. Wondering what they looked like I found this immaculate site in the web http://www.koleopterologie.de/gallery/index.html but I am not sure if this photo shows a larve or a pupa. I tried to find out more about the metamorphosis but I never succeeded, so if anybody knows more about the beetle´s biology please let me know.

Kommentare:

  1. Oh dear, they do cause a lot of damage to the plants, don't they? I didn't know what their name was but now I do thanks to you. Those beetles look very pretty with those lovely colours they have but they are not good to have in the garden.

    AntwortenLöschen
  2. Genau diese Käfer habe ich auch - vor allem an der Apfelminze. Jetzt weiß ich wenigstens wie sie heißen.Ich befürchte, ich habe sie mitgekauft, denn vorher habe ich so was in meinem Garten nie gesehen und ich habe einige Minzen. Beim Einpflanzen habe ich dann einen auf der neuen Pflanze bemerkt. Ich finde allerdings immer nur vereinzelte und versuche sie dann abzusammeln. Was tust Du gegen die Viecher?
    LG, Monika

    AntwortenLöschen
  3. Kann ja wirklich gut sein, dass diese Schädlinge eingeschleppt sind durch den Kauf. Hast Du ja wirklich ganz schön zu kämpfen mit den Viechern. Ich hoffe, Du kannst sie bald wirksam bekämpfen. Leider weiß ich auch nicht viel, eigentlich gar nichts über sie.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  4. @Yolanda: As the beetles prefer mints and nothing else I don´t mind them, I am also interested in their biology (I teach biology at a school) and would like to find out more about them. By the way they don´t like M. citrata 'Eau de Cologne' mint, may be because they haven't found it yet or they don't like the taste. I have never seen them flying.
    @Monika: Da wirst Du vermutlich recht haben, dass sie irgendwann eingeschleppt worden sind. So habe ich die Käfer schon letztes JAhr an einer anderen Minze beobachten können, wo sie dieses Jahr überhaupt nicht zu finden sind, sondern nur an dieser einen Pflanze im Topf.Ich mache gar nichts dagegen, da sie sich auf Pfefferminze beschränken und ich sie momentan zu meinem Beobachtungsobjekt erkoren habe ;)
    @Birgit: Kam das nicht heraus in meinem Bericht: ehrlich gesagt finde ich die Käfer extrem interessant und werde sie weiter beobachten. Des Weiteren habe ich an nervigen Garten"schädlingen" zu bieten: Schnecken (nur Weinbergschnecken dürfen bei mir leben, ansonsten werden sie abgesammelt oder um mir wichtige Pflanzen Ferramol ausgestreut), dann Sternrusstau bevorzugt an Austin Rosen und einigen alten Rosen, Phytophtora an Tomaten . Mal sehen, wie sich das alles noch entwickelt..

    AntwortenLöschen
  5. Reinhard / schuetzerp8:01 PM

    Hallo!

    Bin über Ipernity bei Dir gelandet ;-) Sehr schöner Blog! Habe noch ein Seite für Käfer etc., die Insektenbox:
    http://www.insektenbox.de/

    Viele Grüße

    Reinhard

    AntwortenLöschen
  6. Danke für die Blumen und den Käferlink, den ich natürlich schon
    kenne :), da steht nicht allzu viel über die Metamorphose des Minzkäfers. Da war die im Posting erwähnte Koleopteraseite wirklich aussagekräftiger.
    Schön, dass Du hierhergefunden hast!

    AntwortenLöschen
  7. Anonym8:36 PM

    Minzblattkäfer - schön anzusehen - aber auch unsere Minze war bald dahin!
    Der schöne Käfer legt Eier an die Pflanze. Daraus schlüpft die Larve (dunkelbraun und pummelig) aus und frisst auch an der Minze. Schließlich geht sie in die Erde und verpuppt sich.
    Die Käfer überwintern im Boden. Mehr weiß ich auch nicht.
    Liebe Grüße
    Cobia

    AntwortenLöschen

Frühlingserwachen zum ersten...zum zweiten...und zum dritten?

Endlich scheint der Frühling sich entschlossen haben doch noch ins Land zu ziehen. Die öden und deprimierenden Tage und Nächte des Kah...